Posts by Roland S.

    Hallo zusammen... auf meinem Pedalboard befinden sich diverse 9VDC Geräte die bossmäßig mit Minus an Masse geschaltet sind. Jetzt habe ich einen Vintage Effekt dazubekommen, der eine umgekehrte Polarität besitzt. Alles kein Problem mit dem Power-Inverterkabel. Jetzt meine dumme Frage: Könnte ich auch intern die DC Buchse "einfach umlöten"? Ich freue mich auf Eure Infos. Danke.

    DirtyDeal

    Wie kann man behaupten, dass es sich beim "DirtyDevil" um einen ZVEX "Box of Rock" Klon handelt? Die "Box of Rock" besitzt 4 BS170 FETs und im "DirtyDevil" ist im Gegensatz dazu ein OP-Amp verbaut. Die Anzahl und Art der Bauteile sieht eher nach RAT aus. Das muss ich mir aber nochmal genauer anschauen. Alter Wein in neuen Schläuchen. Der Gag mit den leuchtenden Clipping Dioden als Augen ist auch steinalt... So einfach bekommt man also eine Super-Bewertung in Gitarre & Bass...

    Jacques - Chorus - Vibes - Zen

    Quote from Doc_Holiday;228214

    Das Gerät kann man im Grunde nur an einer True Bypass Box im Effektweg ertragen, keine Ahnung was sich Jacques dabei gedacht hat, dieses Problem haben all seine Effekte aus dieser Baureihe.
    :cool:

    auch wenn nicht alles zu diesem thema passt:

    ich hatte dem "meistersinger" von jacques und habe noch den "prisoner", den ich auch einsetze. ich kann nicht bestätigen, dass die jacques-geräte einen schlechten bypass haben. den meistersinger habe ich aber wieder verkauft, weil er vom sound her einfach nicht passte. so ist es mir aber auch mit dem vibe-sound ergangen, den ich suchte. ich hatte erst das "voodoo-vibe" von roger mayer, dann das "deja-vibe" von mr. fuller. erst das "viper" von t-rex fügt sich gut ein. für sich genommen sind zwar alle vibes gut, aber es kommt wohl doch auf die ganze "kette" an. auch wenn die kette in minimalkonstellation gitarre -> vibe -> amp ist. darüber hinaus bin ich jetzt glücklicher besitzer eines "zendrive". tolles teil. dafür habe ich sogar meinen bisherigen favoriten OCD vom board geschraubt...

    Re: Fulltone OCD - schematics?

    ... Vielleicht wäre noch zu ergänzen, dass sich im Gegensatz zum VoodooLab Overdrive ein TL082CP im OCD befindet. Der OCD ist übrigens das beste was ich bislang zwischen Gitarre und 18Watt Marshall hatte. Besonders, wenn man ihn mit 18V Batteriepower betreibt.

    Re: soundverhalten bei custom 4x12er mit EVM 12L´s

    hi,

    ich würde in jedem Fall die Scheiss-Glaswolle herausnehmen, die ist für Boxen nicht geeignet (Handschuhe! Atemschutzmaske!). Falls dir die Box mit Dämmung besser gefällt, dann entweder Polyester-Watte oder Noppenschaumstoff.
    Um den Effekt der ungleichen Abstrahlung der hohen bzw. tiefen Frequenzen zu entschärfen, gibt es die sogenannten Beam-Blocker von Weber, erhältlich z.b. bei tonetoys.de. - bei 4 Speakern allerdings kein preisgünstiges Vergnügen. Alternativ kann man mit Gaffa-Tape das Zentrum der Speaker abmaskieren.

    Re: Dallas Rangemaster-Baubericht online...

    Meiner Erfahrung nach klingt der "Range" mit positiver Masse und Zink-Kohle Batterie deutlich besser. Einen guten Röhrenamp vorausgesetzt, und direkt zwischen Gitarre und Amp. Auf ein Netzteil würde ich verzichten. Das Filter mit dem 100 Ohm und dem Elko dient doch zur Brummunterdrückung und hat auf das Rauschen keinen Einfluss. Der OC44 rauscht wie Sau, aber ein MP21D klingt halt nicht so gut.

    irgendwie verschwinden bei mir immer die schönen edelstahl-originalschrauben von den hammondgehäusen. anscheinend sind die mit zollgewinde, die metrischen passen ja nicht. weiss jemand, wo man die bekommen kann? (eddystonegehäuse und andere gehäuse verwende ich nicht mehr wegen den sch**** schrauben.)

    Re: nochmal: Brummschleifen...

    Es sind 2 kleine Trafos drinnen, die als 1:1 Übertrager fungieren. Das 2x Mono oder 1x Stereosignal wird dadurch von der Masse getrennt. Ich habe 2x unsymmetrisch zwischen Mackie 1604 Ausgängen L+R sowie 2 Peavey Aktivboxen verkabelt. Das funktioniert gut.

    Re: nochmal: Brummschleifen...

    ich wollte noch berichten, dass es mit dem HD400 super geklappt hat. in der kleinen kiste sind für jeden kanal 2 übertrager drinnen, das kann man kaum selbst bauen zu diesem preis. das isolierband von den schutzleitern habe ich dann mal wieder entfernt...

    Re: Zendrive Overdrive

    ...und wieder ist ein Zendrive auf der Reste-Rampe für fast 400 Euronen vertickt worden. Kann mir nicht vorstellen, was an dem Teil so aussergewöhnlich sein soll. Sind ja nur ein paar Bauteile drin. Was ist denn der JRC Mojo, Jürgen ?

    Re: nochmal: Brummschleifen...

    Nein, ich habe vorher die gleichen unsymmetrischen Klinkekabel benutzt. Das mit dem Licht hatte ich natürlich auch gleich ausprobiert. Das änderte aber nichts. Ich habe jetzt doch erstmal die Schutzleiter in der Stromversorgung der Aktivboxen abgeklebt. Das eliminiert das Brummen. Vielleicht aber auch mich demnächst :) Ich habe gesehen, dass es von Behringer (naja) einen einfachen Brummunterdrücker "HD400" gibt. Hat da jemand Erfahrungen mit? Oder ist es besser einen Trenntrafo (Stromversorgung) ans Mischpult zu hängen? Ich hab das nur im Internet gelesen, k.A. wo man das bekommt, oder ob man das selbst basteln muss.

    Sorry, ich muss nochmal auf das Thema "Brummschleifen" zu sprechen kommen, weil ich mit der Suchfunktion auf tausende Threads treffe, die mir aber nicht weiterhelfen. Also: ich habe heute 2 neue Peavey Aktivboxen an meinen Mackie-Mischer 1604 angeschlossen und die brummen jetzt. Mit den anderen Boxen, die ich vorher hatte, trat dieses Phänomen nicht auf. Ich gehe von den Mackie Ausgängen unsymmetrisch raus und mit unsymmetrischer Klinke wieder in die Aktivboxen rein. Warum brummt es denn? Was kann man da tun? Liegt es an den Peaveyboxen? Erde abkleben ist ja nicht so toll, oder?