Posts by Kippekiller

    Hi,


    Variation ist eigentlich schon sehr weit gegriffen.
    Ein Bekannter wollte eine BuzzBox haben, welche ja laut umherschweifender Meinungen eine BlueBox mit integrierter Grunge Distortion ist.
    Also hab ich mir das Prinzip angeschaut wie die BuzzBox aufgebaut ist und das ganze dann nachempfunden.


    Drin ist also direkt nach dem Eingang eine High-Gain Opamp Stufe, die auch anfängt zu oszillieren wenn man sie "fett anfährt", danach geht es auf einen CD4040 14-Stage Ripple Carry Binary Counter, danach wieder über einen Opamp raus aus der Kiste.


    Das ganze ist sehr rudimentär und unberechenbar, so war es aber gewollt ;D
    Macht einen Höllenspaß in hohen Lagen auf der Gitarre.


    Gruß Matze

    So ich zeige jetzt auch mal mein böses Gesicht.


    http://www.file-upload.net/dow…2252836/Dyrtobad.mp3.html


    Es handelt sich um folgendes Setup:


    Eine etwas ältere Ibanez-Copy (Bass) auf unbestimmbar herunter gestimmt,
    danach geht es in einen Boss OS2 und dann in meinen selbstgebauten Verstärker an einer Ashdown 15" + 2 x 10" Box.


    Der Amp ist bis zum Anschlag aufgedreht.


    Also viel böser will ich garnicht mehr sonst fürchte ich mich noch vor mir selbst ;-D


    Grüße Mathias

    Ich persönlich würde einen Opamp bevorzugen, ist auch nicht mehr Aufwand als mit einem Transistor. Stichwort "inverting Opamp Buffer"
    Bei einem Doppelopamp kannst Du auch noch irgendeine weitere Spielerei einbauen.


    Gruß Mathias

    Hallo,


    du baust den LFO einfach auf wie vorgesehen und für die zweite LED hängst du noch einen invertierenden Buffer/Verstärker an den Ausgang parallel zur ersten LED.


    Gruß Mathias

    Hi,


    das Nova-Delay von T.C.Electronics kann auch etwas in der Art.
    Man kann das Stereo Delay so einstellen dass auf einem Kanal Achtel auf dem anderen Sechzehntel ausgegeben werden. Im mono-Betrieb werden die beiden Delays dann auf einen Kanal gemischt.
    Punktiert ist auch dabei.


    Definitiv ein Tip ich hab das Teil und es ist eigentlich das beste Delay dass ich je unter meinen Füßen hatte.


    Gruß Mathias

    Er sprach ja aber von Bünden, nicht von der metrischen Länge der Mensur, also hat man bei gegriffenem 12. Bund auf beiden Seiten die gleiche Frequenz.
    Im 11. Bund ist es ein Verhältnis von 11/13, im 5. Bund 5/19 usw...


    Oder nicht? Ich bin mir nicht sicher aber es klingt so logisch.


    Gruß Matze

    Hi,


    Informationen hab ich dazu leider auch nicht, aber das Teil ist mal sehr geil.
    Vielleicht können wir ja mit einem Blockdiagramm anfangen um etwas ähnliches zu entwerfen, mit besserem Layout vielleicht.


    Also ich wär dabei


    Gruß Mathias

    Hm nichtmal das, ist doch einfachste Bruchrechnung. Oder nicht?
    Eine Halbierung der Saitenlänge bewirkt eine Verdopplung der Frequenz, der 12. Bund ist die Hälfte der Mensur den Rest kann man sich doch einfach zusammen reimen.


    Gruß Mathias

    Juhu ein politisches Thema ;D


    Quote

    Man kann natürlich auch seinen Stimmzettel ungültig machen. Aber dann kristallisiert sich nicht eindeutig heraus, ob der Wähler nicht wollte oder einfach nur zu doof war, sein Kreuzchen zu machen.


    Ich finde nicht wählen ist die schlechtere Alternative, ungültig wählen bringt weitaus mehr da die Stimmen abgegeben wurden aber nichts gewählt haben.
    Das hat auch auf die spätere Stimmenverteilung Auswirkung.
    Einfach nicht wählen zeugt im Augenschein der Würdenträger einfach von einem Haufen fauler ahnungsloser Schäfchen die alles mit sich machen lassen, und als Konsequenz daraus einfach resignieren.
    Das sind die Schafe die gerne vom Wolf gerissen werden, da freut er sich über jedes einzelne ;)


    Gruß M.