Posts by Halunke

    So, Frohes Neues und so!


    Vielen Dank für den Hinweis. Geprüft und gemessen: 33k, wie es soll.


    Gibt es eine weitere Idee? Wonach könnte ich suchen?


    Gäbe es gar einen Trimpoti, der dafür sorgt, dass die Lautstärke sehr viel höher wird, sodass ich das dann über den Volume Poti steuern kann?


    Aktuell hab ich den nämlich immer voll auf und ich fände es gut, wenn der auf 12 Uhr die gleiche Lautstärke brächte wie im Bypass.

    Hallo simon.bethke

    vielen Dank für die Hinweise. ich gehe mal stöbern.


    Eine vermutlich technische Frage habe ich doch noch: Der Puls ist irgendwie recht leise. Zumindest ein wenig leiser als im Bypass. Der Volumeregler (wozu ist der eigentlich gedacht?) ist voll auf. Kommt hierbei ein defektes Teil in Frage, könnte beispielsweise einer der Kondensatoren durch sein? nach Sichtprüfung scheint alles in Ordnung zu sein.


    Gruß und Danke


    Jonas

    Hallo Zusammen,


    Versuch 2 habe ich begonnen mit einem Booster (Der Mos), läuft, einem Distortion (Der Rat), läuft. Und nun wieder der Puls. Läuft. Über kalte Lötstellen bin ich hinweg.


    Hurra!


    Jetzt kommt noch ein Delay. Und dann? Wer kann mir nen guten Oktaver, Leslie oder Synth empfehlen? Hat jemand einen Tipp, was vom Skill nun funktionieren könnte?


    Gruß an alle!


    Jonas

    Ordentlich Löten ist in Übung. Ich warte nun auf neue Lötspitzen, Lötfett, Lötpinzette und das weitere angeratene Zubehör. Beim Zinn allerdings bleibe ich bei unverbleit. Vom Mischen wurde mir abgeraten. Da gab es hier ja auch schon unterschiedliche Auffassungen zu in diversen Threads, die ich duchstöbert hab.


    Der Lötkolben schafft laut (billig-)Hersteller 500 Grad. Ein anderes Forum, das ich vorm Start las, riet zu rund 200 Grad. Das hab ich befolgt und sieht ja nach den Feedbacks hier nach einem Fehler aus. Und nach dem Nachlöten auf der kleinen Platine, wo die Stellen viel besser aussehen.


    Kabel will ich unbedingt neu machen. Auf der Hauptplatine erwarte ich auch noch kalte Lötstellen. Auf der kleinen Platine war das ja vermutlich auch der entscheidende Tipp. Fehlt nur das Material...


    Hab schon viel gelernt. Danke euch allen!

    Moin,

    also, hier die Ergebnisse des Tests für alle Rätselfreunde:

    1. Bypass läuft mit Strom und ohne

    2. Ich habe auch ein Signal ohne Anschluss des Netzteils, selbst der Volume reagiert

    3. Dann habe ich das Netzteil eingesteckt, und das "Klack" beim Einstecken mit Lautsprecher mit Tremolo Effekt!!!

    4. Das Gitarrensignal kommt dann allerdings nicht durch.

    5. Löt- bzw. Klebestellen durchgemessen, Durchgang vorhanden.


    Was muss ich daraus schließen?

    Vielen Dank für die Mühe! Morgen wird nochmal ausgiebig getestet und Durchgang gemessen. Es bleibt spannend. Die Möglichkeit mit den vertauschten Kabel schließe ich dann auch nochmal aus. kann in der Aufregung glatt passiert sein.


    Der Tipp mit dem überflüssigen roten Kabel löst übrigens ein anderes großes Fragezeichen für mich auf! Beim nächsten Projekt versuche ich die auch "unterirdisch" zu legen.

    Hier mein kleiner Abschlussbericht für alle, die es interessiert:


    Strom und LED geht. Bypass auch. Beim ersten Test ohne IC und Transistoren ging auch irgendwas durch zum Verstärker. Dann hab ich ich IC und Transistoren eingesetzt und tot. Dann hab ich ICs und Transistoren wieder rausgenommen. Leider weiter tot. Also schlechter als vorher. Ich vermute, dass ich mindestens einen Kondensator ruiniert habe. Wer weiß schon, was noch?


    Mit den gemachten Erfahrungen ist nun ein frischer Bausatz Puls V2 bestellt. Ebenso noch Die Rat und der Blue Jay. Irgendwann muss es ja mal klappen! Hat schließlich ziemlich Spaß gemacht und es gibt offensichtlich eine Lernkurve.


    Vielen Dank noch mal an alle, die mir hier versucht haben zu helfen.

    Vielen Dank nochmal für die vielen guten Tipps, Ich habe nun etliche Lötpunkte nachgelötet und behaupte, meine Schulnote ist gestiegen. Und siehe da: Die LED leuchtet endlich und geht auch aus, wenn ich drücke.


    Transistoren und ICs habe ich weiterhin noch nicht drin.


    Mal sehen, welche Probleme folgen. Ich halte euch gerne auf dem Laufenden :)



    Ein paar Sachen,die ich noch gefunden hab :/

    DAS beantwortet sehr viele Fragen!!! Klasse!

    Vielen Dank, für die vielen Ratschläge. Ich werde selbstverständlich weiter üben. Neue Übungsprojekte liegen schon bereit.


    Wahrscheinlich lässt sich hier und da ja auch noch was retten mit Entlötlitze, egal. Ist ja ein Testprojekt. Die Kontakte müssen besser werden.


    Eine Schwäche sehe ich aber auch im interpretieren der Schaltpläne und der herzustellenden Verbindungen mit Kabeln. Da hab ich noch nicht herausgefunden, wie ich Hilfe finde. Sprich: ist Masse immer gleich Masse? Wo lege ich rote Kabel von der Stromversorgung wohin usw. ? Hat jemand dort auch einen guten Ratschläge?


    Edit: Flussmittel und neue Lötspitze sind bestellt. Bleihaltiges Lötzinn scheint nicht mehr allzu verfügbar zu sein?!?


    Gruß und Danke

    Jonas

    Hallo Simon,


    vielen Dank für deine Antwort. Die LED ist mit dem langen Draht auf + und mit dem kurzen auf Minus. Das heißt also, dass ich die Wege gemäß Schaltplan richtig verstanden habe? Also von der Stromquelle zur Platine sieht es erstmal richtig aus?


    Die Lötstation hat eine Temperaturregelung. Den Tipp mit der Temperatur kann ich also beherzigen. Da ist noch Reserve. Danke dafür. Eine neue Lötspitze unterwegs. Ist ja mein Übungsprojekt.


    Gruß und Danke


    Jonas

    Hallo,


    ich bin blutiger Anfänger, habe sicherlich viele, viele Fehler gemacht. Löten aus Youtube "gelernt" und so weiter... Also, vermutlich die Lötstellen handwerklich eher ne 4-.


    Mit meinem allerersten Projekt Puls V2 komme ich nun nicht weiter. Bypass läuft, LED leuchtet jedoch nicht, wenn ich Strom anschließe und den Schalter betätige. Was habe ich hier falsch verdrahtet?


    Schaltplan: https://www.musikding.de/docs/…ng/puls/pulsV2_schalt.pdf


    Bild im Anhang.


    Vielen Dank für konstruktive Hilfe!