Posts by Ihno

    Was ich schon offt gesehen habe ist das man den Amp durch ne OxBox o.ä jagt, dem Tontechniker ein Signal mit IR gibt und trozdem ne Box auf der Bühne hat für den Bühnensound.
    Best of both worlds. Win win ;)

    Theoretisch, dann gibt es natürlich noch das Problem das die Location vielleicht sehr verschatelt ist, also da wo der Tontechniker steht mischt er dem Sound aus der 412 ,Teile aus dem Cabsim Signal so bei das es für ihn gut klingt, Stellt man ich dann aber in ne Ecke die Außerhalb des Einflussbereichs der 412er ist hört man nur noch die Frequenzen die ihm aus seiner Position am direkten Sound gefehlt haben. Das klingt dann recht bescheiden.
    Für das Publikum (und im Ernst, das zählt doch) ist silent stage sicher am besten.

    Man hat dann doch auch 2 Poweramps oder nicht?
    Der FM 9 Simuliert ja vermutlich auch noch einen. Sehr gut soll ja der Poweramp von der Frayett Power Station für sowas sein.
    Aber wir kommen OT hier.

    Die Kemper Cab simuliert verschiedene Speaker wenn ich das richtig verstanden habe. Also keine Poweramp Sim oder? Interessantes Konzept auf jeden Fall.

    Mir reicht ein normaler Looper, wenn ich mehr verschiedene Audiofiles brauche mache ich das über den Rechner.

    Also aus dem line out dann ins Pedal und durch den 2. Input wieder rein ins Interface. Studio One hat das Pipeline Plugin mit dem das gut geht aber andere daws haben bestimmt ein Äquivalent. Man kann dann auch heruntergeladene DI Aufnahmen durchjagen die meine Fähigkeiten an der Gitarre übersteigen:D

    But what ever works, geht ja eigentlich nur darum die Hände frei zu haben;)

    Schön dass, du das gelöst hast. Viel Spass damit.:)
    Beim Testen immer für so wenig Variabeln wie möglich sorgen.;)
    Pedal direkt in den Amp (bzw Interface) und am besten erstmal an einer Batterie.

    Ich würde es trozdem nochmal mit einer Batterie testen, wenn du dann weniger Noise hast: die Verdrillung auflösen. (würde ich so oder so machen um auch in Zukunft mit mehr Pedalen in der Kette so wenig Noise wie möglich zu injizieren)

    Ich verstehe das Gerät schon, genau dafür brauche ich es ja.
    Nur ist es, die Aufnahmen zeigen es, so nicht zu gebrauchen... und wie gesagt, wenn ich den Muzzle dazuschalte geht gar nichts mehr.. dann fiept alles. Daher gehe, bzw. ging, ich von einem Fehler aus in der Elektronik aus...

    Ich denke auch dass, das Ding funktioniert wie gedacht.
    Du hast evtl. Noise Einstreuung dadurch das du die Kabel so verdrillt hast. (Ist das immer noch so?)
    Das würde ich auf jeden Fall als Erstes ändern, v+ sollte räumlich so gut wie möglich von Signalleitungen getrennt verlaufen.

    Was du glaube ich (sorry, wenn ich es überlesen habe) auch noch nicht gesagt hast ist, ob du es mal an ner Batterie getestet hast. Du würdest dich wundern, wie oft hier das Netzteil schuld ist.
    Manche Schaltungen sind da wesentlich empfindlicher als andere. Eine Batterie zum Testen kann das ausschließen, die produzieren kein Rauschen.

    Ein Kompressor macht, was laut ist leiser, auf so extremen Einstellungen sogar sehr stark und verstärkt dann das komplette Ergebnis wieder auf ein normales Level, in der Folge wird alles(!) was vorher sehr leise war, genauso laut wie das Signal inkl. des Noisefloors.
    Man will, wenn man einen Kompressor so extrem einstellt, also dafür sorgen, dass der Noisefloor vor dem Kompressor so gering wie möglich ist.
    Hast du Pedale davor, von denen das Rauschen vielleicht kommen könnte? Generell packt man Kompressoren vor die Zerre und sowieso eher weiter vorne in die Kette.
    Kommt das Rauschen also vielleicht von irgendwas, das vor dem Kompressor sitzt? Was für Tonabnehmer sind in der Gitarre? Singlecoils?

    Widerstände nach Farbcode bestimmen kann man übrigens ganz gut mit so einem online calculator

    Schonmal von
    https://www.bestamp-guitar.com/ gehört?
    Ich bin von den Socken, Handwired clone von allem was Rang und Namen hat (Edit: naja, viel jedenfalls) für meist unter 1000€ inkl. Versand aus China (ja, China) und erfüllen Sonderwünsche wie Tolexfarbe usw.
    Verkaufen auch Headshells und Speaker Cabinets:

    electric guitar, acoustic guitar, bass and jazz, guitar tube guitar amp, guitar effect, acoustic piano
    Grand Technology Co.,Ltd was established in 2002, specialized in the manufacture and export of kinds of musical gigs, such as electric guitars, electric…
    www.bestamp-guitar.com


    Auch relativ schamlose Kopien von Gitarren und Bässen. Wal Bass für unter 1000? :D

    Das ist eine Fabrik die für Fender, Gibson und PRS Gitarren und Amps baut.
    Wundere mich das sie mit denen zusammen arbeiten wenn die gleichzeitig direkt Fälschungen von den gleichen Produkten verkaufen.:D

    Man wartet laut Youtube wohl ne Weile auf die Amps wenn man einen kauft., aber sie kommen an.

    So bin ich drauf gestoßen:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    EDIT: man möge mir die etwas konfuse Nachricht verzeihen, die von Speaker Emulatoren auf Capturing kommt, was ja nicht wirklich Thema war, ich bin müde:sleeping:^^

    Ich glaube, das Radar würde mir auf Dauer nicht reichen, hm noch n Reverb darauf und n eq und, und das als einzelne Pedale zu kaufen/bauen wäre recht teuer. Ganz toll sollen ja UAs Speaker Emulatoren sein. Aka OX Stomp und OX Box. Aber da braucht man wieder nen Kopfhörerverstärker. Und auch ganz schön teuer.
    Wenn schon ’ne digitale Kiste auf'n Board dann soll, sie auch ein paar coole Effekte haben, die nun mal besser digital sind Reverb/Doubletracker zb.
    Ich liebäugele ja ein bisschen mit Tonex. Eigentlich hätte ich lieber etwas das NAM Modelle laden kann, wegen opensource... gibt's aber noch nicht. Bzw. schon: den ModDwarf, aber sogar noch 100 Euro teurer als Tonex.
    Hoffe Twonotes bringt Genome als Pedal raus. Das Plugin kann auch NAM Modelle laden und ist auch sonst echt cool.

    Der Gedanke ist:
    Ich habe ein Pedalboard, das viel größer als mein Können und mein Ego ist.
    Ich mag damit eigentlich nicht live spielen. Komme mir damit vor wie so ein Bierbäuchiger Mitlifecrysis Radler dessen 4000 Euro Fahrrad nur 7 kg wiegt, aber der nicht ohne aus der Puste zu kommen einen Treppenabsatz hochkommt. Ich finde capturing interessant, weil ich damit die 5 always-on Pedale capturen könnte ggf. in verschiedenen Settings und ich dann nur nen Tuner und nen Zerrer zusätzlich auf dem Board bräuchte.

    Ach watt is das alles schwer. :P

    Jo, ab durch ne Reaktive Loadbox (captor ist "recht" günstig) in nen Rechner damit, und ne IR drauf.
    Laut spielen macht natürlich imemrnoch mehr laune. Aber für mich ist es gerade zu üben einfach zu praktisch. (Loop bereich festlegen, bpm verändern.)
    Abgesehen davon könnte ich zuhause sonst nur komplett unverstärkt spielen.

    Oder das kaufen: https://amt-sales.com/cabsim/amt-pangaea-cp16a/
    Und dir nen IR Loader in den amp reinbauen. Hab aber gehört das es eher schwierig ist in Mesas herumzupfuschen. Sind wohl auch eher fummelig zu reperieren.

    Also ich habe damals ewig nach dem Fehler gesucht, Teile ausgelötet, ausgetauscht, wieder eingelötet, alles x mal nachgelötet, alles x mal auf falsche Werte kontrolliert bis Julian von Schalltechnik nach etwa 10 Mails hin und her und dem 2. Satz Bilder aufgefallen ist wie groß der ist.
    Jetzt würde ich das sofort merken aber damals, keine Chance. Es geht ja nicht mal darum, dass man weiß das uf nicht gleich nf sind sondern, dass man weiß wie der Hersteller des Cs den man vor sich hat die Dinger beschriftet.
    Im ernst, das kann man nach 3 Effekten nicht wissen.
    Aber was weiß ich vielleicht bin ich auch einfach zu dumm ^^

    Mir ist vor 2 Jahren exakt das gleiche mit meinem GUMA-Drive passiert.
    Da war auch fälschlicherweise ein 2,2 uf drin und ich habe ihn an die Stelle von einem 2,2nf gepackt weil ich nicht wusste das dann 2n2 draufstehen müsste.
    Und was die Größe angeht dachte ich: Was weiß ich... hab ja keine Ahnung, ist halt der Letzte der dabei war, wird schon richtig sein.

    Kann passieren, man kann von nem Anfänger nicht erwarten das er in der Lage ist einen Bausatz auf falsche Teile zu kontrollieren. Jedenfalls nicht wenn es dabei (nur) um die Maßeinheit geht.

    Interessant :/ 6 ultra höllen doom Fuzzes und man könnte noch 6 Saiten Akkorde spielen und würde nicht nur Schrott hören. Aber das Board würde mir zu groß werden:D

    Ich weiß, ist OT, aber wie sieht das Ding aus? Mach mal n Foto.

    Um auch was zum Thread beizutragen:
    Es sich sicher hilftreich für den Mixer sich den Pro-Cessor anzugucken.
    6x im Splitter Aufbau und dahinter jeweils ein 10k Stereo Poti als pan pot.
    Bin allerdings nicht sicher, ob man in der Konstellation dahinter was braucht um die 12 Signale auf 2 zu summieren.:/
    Dann haste für jeden Kanal und Poti auch noch einen HP und einen LP filter

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hach Synthesizer können auch echt cool sein.