• Moin,

    Ich glaub hier bin ich richtig um meine bisherigen Pedals zu zeigen, daher sind sie für mich meine schönsten 😄 (einige werde die aus Bassic kennen)

    Hab vor 2 Monaten damit angefangen, macht irre Laune. Und das obwohl ich ja ein Helix-Mensch bin, aber so nen Stomp kann man ja auch mit Pedals erweitern.

  • Nö,der bleibt nicht aufm Board :/ ,ist nix für mich,bekommt nen Kumpel von mir,bin eh am aussortieren,schmeiß die meisten Modulationseffekte die Tage runter,nutze ich eh kaum :/ ,nehmen nur unnütz Platz und klauen Signal wenn zu viel drauf ist.Wirklich brauchen tu ich eigentlich nur Booster,wah und Vibe,und ja den Looper mit Drums,ansonsten Amps Pur :D

  • PedalPCB Monarch

    Hatte mir neulich den PedalPCB Pathogen gebaut und bin danach neugierig geworden auf weitere Pedale von Herr W. Den Pathogen fand ich sehr gut und hatte gedacht das es schwierig werden dürfte ein Pedal zu finden was genauso tip top ist. Aber der Monarch hat mich dann doch auch vom Hocker gehauen :)

    Ich würde sagen der Monarch ist etwas offener und hat etwas mehr Schneid. Und die Einstellmöglichkeiten sind anders und etwas vielfältiger. Habe mich aber noch nicht entscheiden können welches von den beiden Pedalen ich mehr mag. Wer die Wahl hat hat die Qual.

    Beim Monarch sind zwar J201 drin, aber man muss nichts einstellen mit Trimmern. Das macht die Sache einfach. Ich hab einfach Q1 bis Q5 mit abnehmenden |Vp(off)| bestückt.

    Im Kit waren keine Sockel für die Transistoren dabei. Hatte ich mir dann extra mitbestellt. Statt 33n Kondensator lag ein 39n dabei. Habe dann einen 33n aus einem anderen Kit stibitzt. Ansonsten war das Kit in Ordnung.

    Der Monarchfalter ist drauf weil mir so auf die Schnelle nichts anderes eingefallen ist. Hatte erst gedacht ich mache da vielleicht ein Bild von Karl dem Großen drauf, aber irgendwie hatte ich da dann doch keine Lust drauf ^^

    Schönen Sonntag noch!

    Sepp

  • PedalPCB Sanguine

    Kit war komplett :thumbup: Erst hab ich gedacht es hört sich etwas dürftig an. Hat eine Weile gedauert bis mir klar wurde das das Volumen Poti auf 9 Uhr dafür verantwortlich war. Ab halb elf oder 11 Uhr kommt das Brett.

    Das ist auf jeden Fall das heftigste Distortion Pedal in meiner bisherigen Sammlung. Ola Englund in a box ^^ Ich kenne mich in dem Genre nicht so doll aus, mein erster Gedanke war dann das es das Brett ist von 90er Jahre Testament Alben, The Ritual und Return to the Apocalyptic City und so. Weia, hätte nie gedacht das ich mal sowas aus meinem eignen Amp (Clean Channel!) zu hören bekommen würde.

    Bin mir nicht sicher ob ich das oft benutzen werde, das Pedal ist für meine eigene Person eigentlich viel zu heftig. Aber Spaß machen tuts halt schon :D. War auch nicht schwer es zusammen zu basteln.

    Bis demnächst!

    Sepp

  • PCB Guitar Mania Solid Metal

    Tolles Pedal, die Zerre gefällt mir persönlich richtig gut. Das Gate ist auch nicht schlecht, aber man kann es eben nicht mal kurz ausschalten.

    Kit hatte normale Buchen dabei. Beim Ausgang fand ich das zu eng, weil das Gehäuse nicht sehr tief ist und man die Buchsen daher nicht beliebig drehen kann. Habe ich dann getauscht. Offene Mono-Lumbergs wären schön gewesen.

    Grüße

    Sepp

    Nachtrag: R9 ist 15k. Da gab es etwas Verwirrung im FSB Thread. Im Aion Ember sind auch 15k angegeben. Und laut FSB gehört zwischen R27 und Output noch ein 100k parallel. Aion hat beide mit 33k ersetzt. Ich hab es zu spät bemerkt, daher habe ich einen 100k "piggyback" auf R27 gelötet.

    Edited 2 times, last by micmac (September 9, 2023 at 11:19 AM).

  • Hier mal mein erstes "schönes" Pedal. Die Teile lagen hier noch rum, ist eine recyelte Platine aus dem Rangemaster Bausatz mit dem Ge-Transistor hier von Musikding. War irgendwie doch fummeliger als gedacht, aber naja, es macht was es soll :)

  • PedalPCB Pineapple

    Leider war es etwas zu eng für die Unterlegscheiben der beiden Schalter. Da musste ich bei einer etwas wegknipsen.

    Hört sich gut an, macht richtig Spaß. Parallelen zum Monarch. Der Boost ist aber ein anderer und gefällt mir beim Monarch besser. Beim Pineapple kann man den Boost aber getrost auslassen, das Pedal hat ohne Boost mehr Distortion als der Monarch.

    Den Bias an den Q5/Q6 "Drains" habe ich mal auf 4,5V eingestellt. Hatte auch mal etwas rumgedreht, hörte aber keinen großen Unterschied in der Umgebung von 4,5V. Falls zu niedrig geht der Ton ganz weg und zu hoch und es wird irgendwann ein wenig "gated". Also scheint man nicht viel falsch machen zu können mit den Trimmern.

    Die Transistoren habe ich mir in meiner J201-Grabbeltüte rausgesucht. Alle so mit |Vp| von 0,7-0,8V. Die TH J201 sind von Musikding, die SMDs von Retroamplis. Da sieht man auch schön die Zinn-Hüte/-Gipfel, weil Sepp nicht ordentlich SMD löten kann :P

    Input Jack ist nicht der vom Musikding-Kit. Den hatte ich weiter oben im Solid Metal verwenden. Musikding-Kit war vollständig :thumbup: Das Gehäuse hat etwas auf sich warten lassen, aber Klaus hatte proaktiv eine nette E-Mail geschickt. :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!