Twin Face [Fuzz Face Si & Ge] - Störgeräusche und weitere Fragen

  • Hallo Musikding-Gemeinde,

    Ich melde mich mal wieder aus meinem Bastellabor. Ich habe ein Twin Face Fuzz Face Clone fertig gestellt - beinhaltet einen Switch um Si & Ge Transistoren auszuwählen. Jedoch habe ich ein paar Fragen. Aber erst mal die Links:

    Twin Face - PedalPCB.com
    Inspired by the Arbiter Fuzz Face
    www.pedalpcb.com


    1. Ich konnte die Voltage vom NPN-2 auf genau 4.5V einstellen. Jedoch bekomme ich mit dem Trimmer von PNP leider nur -4.9V hin. Wie prekär ist meine Lage hier? :) Wie kann ich dem Abhilfe schaffen?

    2. Ich habe leider im NPN Circuit ein ordentliches Fiepen, das Verhalten habe ich beim PNP Circuit nicht. Beim zu gedrehten Volume Poti der Gitarre ist es noch da, meines Erachtens auch ein wenig verstärkt. Dann ist mir noch aufgefallen dass das Volume am Effekt auch enorme Auswirkungen auf das Fiepen hat. 0% ist das fiepen weg und bei ca. 75% ist ein enormer Peak des fiepens. Über 75% wird das fiepen stetig weniger. Aber hier mal ein Sound Beispiel:

    Fuzzzzz
    Listen to Fuzzzzz by hawsepiper #np on #SoundCloud
    on.soundcloud.com

    Ab 00:22 drehe ich das Volume Poti des Effekts von 0% auf 75% dann auf 100%


    3. Ich habe das Gefühl, dass das Volume Poti der Gitarre wie einen Schwellwert hat, ab dem das Fuzz "greift" und das Signal sehr "muddy" macht. Wenig Höhen & enorm viel Bass. Unterhalb der Schwelle ist das Signal dann schlagartig recht clean und normal. Einen Mittelweg scheint es nicht zu geben. Da es mein erstes Fuzz ist - ist das normal oder meinem Setup geschuldet? Gehe in einen leicht crunchy Amp. Habe dort aber auch experimentiert mit Clean/Crunch.

    4. Wäre es schlimm wenn die Transistoren das Gehäuse des Effekts berühren? (Die Germanium stehen schon weit raus)

    Anbei noch ein paar Bilder. Der DC Input ist derzeit noch relativ lang weil wenn das Gehäuse im Sommer lackiert wird muss ich diese nochmal kürzen & nachlöten.


    Besten Dank euch & viele Grüße,


    Nils

  • Jedoch bekomme ich mit dem Trimmer von PNP leider nur -4.9V hin. Wie prekär ist meine Lage hier? :) Wie kann ich dem Abhilfe schaffen?

    Das ist Transistor (Leckstrom,hfe) abhängig,und nicht schlimm,-4,9 passt schon,Rest entscheidet Gehör;)

    2. Ich habe leider im NPN Circuit ein ordentliches Fiepen, das Verhalten habe ich beim PNP Circuit nicht. Beim zu gedrehten Volume Poti der Gitarre ist es noch da, meines Erachtens auch ein wenig verstärkt. Dann ist mir noch aufgefallen dass das Volume am Effekt auch enorme Auswirkungen auf das Fiepen hat. 0% ist das fiepen weg und bei ca. 75% ist ein enormer Peak des fiepens. Über 75% wird das fiepen stetig weniger. Aber hier mal ein Sound Beispiel:

    Teste mal mit Batterie,wenn fiepen weg,nimm anderes Netzteil;)

    Wäre es schlimm wenn die Transistoren das Gehäuse des Effekts berühren? (Die Germanium stehen schon weit raus)

    Schlecht,isolier die Beinchen mit Isolierung vom Schaltdraht,und bieg die Dinger in die Waagerechte;)

    Ansonsten auch mal paar andere Transistoren gegentesten.

  • Ok da hätte ich auch selbst mal drauf kommen können ... Mit nem anderen Netzteil ist das fiepen nicht mehr da. Danke für den Anstoss!

    Dann noch der offene Punkt das es seeehr muffig klingt - ich habe hier ein Beispiel gefunden bei dem ich einen doch sehr differenzierten Fuzz Sound gefunden habe:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ich habe natürlich ein komplett anderes Setup. Strat -> Twin Face -> Engl Ironball SE an einen Creamback im Tubetown Cabinet. Steg Pcikup. Hals klingt eher wie ein Bass. Ich bekomme schon einen recht coolen Crunch Sound mit dem Amp hin. Geht das Fuzz jedoch mit in den Ring so wird es alles sehr muffig. Hat jemand spontan eine Idee? Oder liegt es vielleicht an dem internen DC Converter?


    Und Hendrixianer - welche Transistoren wären denn empfehlenswert zum testen?

  • Hier steht alles drin was Du wissen musst,u.a Thema Frequency response,(was Dein Mulm angeht):

    ElectroSmash - Fuzz Face Analysis

    empfehlen würde ich Dir ja NKT275:D,die sind aber bisserl obsolet,ansonsten durchprobiern,ein AC125 ist nicht gleich ein AC125,breite Streuung,daher müssen die ja selektiert werden,die Russen Teile sind auch ziemlich geil,einfach ma durch probieren:)

  • A pro pos "breite Streuung" für ein GE/SI-Face

    16 x AC125 (gemessen & gerechnet): hFE 25,2 - 175

    25 x BC108/109 (nur mit T7 gemessen): hFE 26 - 428 (Cluster-Tranchen)

    Einfach nur 2 GE und 2 SI blind zu kaufen ist ggf etwas optimistisch

  • seufz.

    Angeregt von dem Tread habe ich meine ganzen BF245A mal durchgemessen (vom Chinesen), welche laut Datenblatt in Idss von 6,5mA haben sollen … gemessen waren die meisten zwischen 1,7 und 3 … nur 2 haben es knapp über 4 geschafft.

    (Hintergrund: die Dominatrix, an welcher ich rumoperiert habe hat BF245A drin … vllt. liegts einfach doch nur an schlappen Transistoren)

  • Das Einstellen ist nicht so das Problem. Der kritische Punkt ist dann wohl eher der Arbeitspunkt selbst. Ich zitiere einfach mal aus der verlinkten Website: "Der nach Bild 3 ausgemessene FET soll in einem Verstärker verwendet werden, und man möchte den Arbeitspunkt auf 5 mA einstellen."

    5mA scheint aus der Luft gegriffen zu sein. Wie kommt man auf den Wert? Ich hab noch keine Projekt-Anleitung gesehen wo das explizit angegeben ist.

    Wie dem auch sei, bin immer froh wenn man keinen Bias einstellen muss.

    Sorry, gehört hier wohl eher nicht zum Thema.

  • seufz.

    Angeregt von dem Tread habe ich meine ganzen BF245A mal durchgemessen (vom Chinesen), welche laut Datenblatt in Idss von 6,5mA haben sollen … gemessen waren die meisten zwischen 1,7 und 3 … nur 2 haben es knapp über 4 geschafft.

    (Hintergrund: die Dominatrix, an welcher ich rumoperiert habe hat BF245A drin … vllt. liegts einfach doch nur an schlappen Transistoren)

    Die 6.5mA gelten bei 15VDS. Also keine Panik!

  • Hi zusammen,

    Melde mich nach einer schönen Mittelohrentzündung wieder zurück :)

    Habe noch ein wenig probiert - so langsam komme ich der Sache schon näher bzgl. Mulm. Zwei Fragen noch zum Thema Fuzz Face:

    - Ist der Neck Pickup einer Strat mit Fuzz Face zu gebrauchen oder mulmt es dort per se?

    - Was sind die geläufigsten Einstellungen eines Fuzz Face? (z.B. musste ich beim Tycobrahe Octavia lernen Volume 100%, Fuzz 0% kommt gut).

    Und Hendrixianer - da ich ja die "Standard Schaltung" genommen habe und anscheinend alle Gitarristen damit gut zurecht kommen denke ich nicht das ich an den Kondensatoren vorerst etwas ändern sollte - oder? Ich spiele noch mit dem Setup bei mir ein wenig herum. Auch Würde ich gerne ein paar andere Transistoren ausprobieren - wo ich zu yenlo komme :) Hast du Zeit, Lust und bist ebenso Willensbereit Transistoren abzutreten? Wenn nicht - habt ihr ein paar Adressen bei denen ich mir ein schönes Potpurree an Transistoren zusammen stellen könnte?

  • Ah noch eine Frage: Auf der electrosmash Seite steht geschrieben das mit immer weiter zu gedrehten Volume Poti die tiefen Frequenzen immer mehr heraus gefiltert werden - klingt genau nach dem was ich brauche :) Problem ist jedoch das meine Gesamtlautstärke bei eingeschalteten Fuzz Face gerade so gehalten werden kann wenn das Fuzz Vol auf 100% ist. Ist das ebenso ein normales Verhalten des Fuzz Face?

  • da ich ja die "Standard Schaltung" genommen habe und anscheinend alle Gitarristen damit gut zurecht kommen denke ich nicht das ich an den Kondensatoren vorerst etwas ändern sollte - oder?

    Viele Gitarristen haben sich die Originalschaltung modifizieren lassen,und nicht jeder hat ja die gleichen Transistoren,oder das gleiche Setup,da muss dann schon mal modifiziert werden.


    Ich würd eh nen K.drauf geben,was andere machen,wenn das Ding net so klingt wie ich will,dann wird die Schaltung eben angepasst......

  • Jauks, steht da - hast recht. War noch nicht durch das ganze Dokument durch. Aber gut - somit ist das original Fuzz Face dann eher ein "always on" Effekt. Und nicht so wirklich als zuschaltbare Gain Stage zu gebrauchen - ausser - man moddet es ;);) Wie ich sehe ist man nie fertig mit seinen Pedal Boards und dessen Weggefährten :) Ich werde aber erst mal die Transistoren anpacken - das geht durch die Sockel einfach ohne Lötkolben.


    Danke Hendrixianer!:thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!