Baubericht Steel String Singer

  • Ich hab den schon mehrfach in unterschiedlichen Ausführungen gebaut. Großartiges Ding! Man muss die Schaltung auf jeden Fall für deinen Anwendungsfall auslegen, der hat, wenn man denn will, einen gigantischen Verstärkungsfaktor und kann problemlos eine Eingangsstufen ersetzen. Du willst ja nur nen sanften Schubs eigentlich. Da ist ja ein Ausgangstrimmer vorgesehen. So richtig dolle kann man damit aber nicht regeln, da ein Trimmer natürlich linear ist. Du musst also vorher schon die Verstärkung reduzieren.

    "Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann."
    - Antoine de Saint-Exupéry

  • Dann ist das Teil doch perfekt! Dann ersetzt du den Trimmer durch ein Logpoti und ab geht's.

    "Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann."
    - Antoine de Saint-Exupéry

  • Hi,

    bin mal wieder nicht so schnell. Das erscheint mir aber doch vielleicht ein paar zusätzliche Gedanken wert zu sein.

    Wenn das ein reiner Clean boost sein soll, dann ist eine Lösung mit Opamp natürlich die zeitgemäße, die brumm- unempfindlichste und die verzerrungsärmste.

    Wenn Du ggf. diesen Eingang auch mal übersteuern willst, dann ist es so, dass die Mosfets im Overdrivebetrieb einen anderen Klang erzeugen, als die jfets. Deshalb gibt es keine Preamp Bausätze mit Mosfets. Ich hab auch länger rumprobiert, wie mans machen müsste wegen der Bauteilknappheit, und habs auch nicht hinbekommen. Allerdings sehe ich auch kein Problem, den nte452 durch einen erhältlichen zu ersetzen. Der j211 z.b. geht, wenn Du aus 12V versorgst oder diesen 8k2 verkleinerst wegen seiner kleineren zul. Spannung.

    Es wird ja auch in unserem Forum immer wieder davon gesprochen, ob man diese oder jene Bauteile nehmen soll für besseren Klang. Normalerweise halte ich das fast immer für Quatsch. In diesem Fall muss man sich aber schon im Klaren sein, dass der Lnd150 ein deutlicher Eingriff ist.

    (Witzig, dass wir uns bei einem Röhrenamp darüber unterhalten, ob sein modernstes Bauteil zeitgemäß ist. :) )

    Gruß Christof

  • Mosfet ist schon was anderes als Jfet,in einigen Foren wurde darüber auch schon diskutiert,und so z.b der Fet eingang im ODS teilweise erfolgreich mit 2n5457nern und J201ern aufgebaut,natürlich sind auch da anpassungen nötig,ist denke ma aber immer noch näher am original wenns darum geht,ansonsten,warum nicht mit LND150 was eigenes aufbauen :/

  • Der soll doch als Booster verwendet werden, um schwache Pickups auf etwas mehr Pegel zu bringen oder die darauffolgende Röhre (also die eigentliche Eingangsröhre) nochmal anpusten zu können. Warum sollte man diesen Zusatzeingang dann nochmal übersteuern wollen? Solange der LND150 nicht übersteuert wird garantiere ich euch, dass keiner hier den Unterschied zwischen nem MOSFET, JFET oder ner Röhre hören wird. Ich hab jahrelang meinen Vox AC10 gespielt ohne zu wissen oder zu merken, dass die erste Stufe ein LND150 ist.

    Aber auch übersteuert, bspw. mit nem Tubescreamer oder Treblebooster davor, klingt der MOSFET alles andere als schlecht. Ich hatte doch mal Soundschnipsel zum "Hybrid AC15" und "Hybrid JCM800" eingestellt. Die Leadsounds dort sind allesamt mit Treble Booster oder Tube Screamer vor den LND150-Eingangsstufen gemacht. Null Problemo in meinen Ohren.

    Den Overdrive des Röhrenamps mit MOSFETs zu machen ist ne ganz andere Abteilung, das klappt gar nicht bzw. klingt überhaupt nicht wie Röhre, oder JFET, oder gut :) . Vorne, als alternativer "Hi"-Eingang, der clean bleibt und keinen gigantischen Pegel zu sehen bekommt, würde ich mir da überhaupt keine Gedanken machen, das klappt und zwar super.

    "Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann."
    - Antoine de Saint-Exupéry

    Edited once, last by Moonshine (February 15, 2023 at 2:19 PM).

  • Hat ja keiner was dagegen gesagt :D ,sach ja nur,das wenn nahe an der original Schaltung bleiben willst,und einfach nur nen Ersatz suchst für den obsoleten Jfet............,machen kannste ja da was man will ;) ,viele leute wollen halt so nah am orig. bleiben,Schaltungstechnisch,ist ja aber kein muss :)

  • Natürlich KANN man eine Verstärker Stufe auch mit lnd150 machen, wenn man Hochspannung und Strom zur Verfügung hat, damit umgehen will, und wenn man den Aufwand für die Glättung betreibt.

    Ich habe auch ein paar rumliegen.

    Ist halt Eine der Möglichkeiten.

    Ich kenne eigentlich nur einen besonderen Vorteil von Lösungen mit lnd150. Das wäre, wenn man keine Niederspannung zu Verfügung hat. OK, ein zweiter wäre, wenn man sehr hohe Ausgangsamplitude braucht.

    Gruß Christof

  • Genau die von dir genannten Gründe sind doch sehr gut. Der Vorteil der Platine von Tube-Town ist, dass man alles beisammen hat. Man braucht nur die Spannung vom Preamp anzuschließen (ein zusätzliches RC-Glied sitzt schon auf dem PCB) und dann ist auch direkt die Buchse mit dabei. Heißt, man lötet alles zusammen, schraubt die Buchse ein und lötet ne Handvoll Litzen fest und die Sache ist erledigt. In einem Röhrenamp extra eine 9- oder 12 VDC-Schiene aufzubauen erscheint mir dagegen extrem aufwendig. Man braucht nen entsprechenden Trafoanschluss, nen Gleichrichter, ne Siebkette oder gar nen Spannungsregler...

    Wenn man mehrere Stellen hat, an denen man mit Niedervoltgeschichten arbeiten will wie Relais, Line-Out-Schaltungen mit Opamps, Reverb- oder Delay oder sonstwas integriertem dann würde ich drüber nachdenken, das zu machen. Aber für nen Booster, der einfach nur ein cleanes, kleines Signal etwas aufblasen soll? Jeder, wie er will. Funktionieren wird natürlich beides.

    "Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann."
    - Antoine de Saint-Exupéry

  • Zur Info, das Ding läuft zusätzlich, hängt vor der 1. Stufe und kann komplett überbrückt werden. Das will ich per Relais schalten.

    Mir geht es auch nicht darum dem Original so nahe wie möglich zu kommen, das muss für mich passen. Und natürlich soll da auch mal nen Overdrive davor.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!