Range (V2) Negative Ground Mod entfernen

  • Moin!


    Hallo an alle, erster Beitrag im Forum :)


    Ich habe vor kurzem den Range V2 zusammengebaut.



    Genauer gesagt sogar zwei davon, weil ich den doch ziemlich toll finde. Meine Humbucker hören sich ziemlich dunkel an auf meinem Jcm800 Studio Classic. Der Range klärt das Klangbild richtig schön auf. Ich hatte vorher SD-1, TS-9 und sogar ein Fuzz probiert, aber das war irgendwie nie so 100% was mir vorschwebte.


    Im Verlauf der letzten Tage bin ich dann auf den Electrosmash Artikel über den Rangemaster gestoßen. Dort wird ja eher von dem ("normalen") Negative Ground Mod abgeraten aufgrund von möglichen Störgeräuschen. Und tatsächlich, wenn ich den Range mit Batterie am laufen habe (mit aufgedrehter Range-Lautstärke) und dann mein externes Netzteil anschließe, dann rauscht er etwas mehr.


    Mein externes Netzteil ist ein Truetone "1 SPOT" CS6. Laut Produktbeschreibung stellen alle sechs Ausgänge "total electrical isolation" bereit. Mehr als total geht ja nicht :) Daher denke ich es sollte dementsprechend im Stande sein einen Positive Ground Range zu betreiben.


    Kann man den Negative Ground Mod vom Range mit vertretbarem Aufwand entfernen? Ich habe das Forum dazu durchstöbert aber nicht wirklich was gefunden, außer das man 9V und Masse tauschen und wahrscheinlich noch einen Elko und die LED um 180 Grad drehen muss. Vielleicht so wie hier angezeigt?



    Hier noch der Link zum Range Schaltplan.


    Wenn das nicht so einfach zu machen ist würde ich mich wohl damit abfinden. Dann wäre ich aber schon geneigt auch einmal den GuitarPCB P.U.R.P. auszuprobieren (wegen dem Charge Pump Mod).


    Danke fürs lesen!


    Viele Grüße

    Sepp

  • Hi,

    Dieser Typ Schaltung ist Grundsätzlich empfindlich gegenüber Störung auf der Versorgungsspannung. Der Tiefpass R2+C4 soll das minimieren. Ich würde deshalb dem C4 einen 1000uF und einen 100nF Folienkondensator parallelschalten.


    Bei Deiner Verlegung des gnd ist mir nicht nachvollziehbar, warum die was bringen soll.

    Gruß Christof

  • Im Verlauf der letzten Tage bin ich dann auf den Electrosmash Artikel über den Rangemaster gestoßen. Dort wird ja eher von dem ("normalen") Negative Ground Mod abgeraten aufgrund von möglichen Störgeräuschen

    Nö,das steht da nicht,da steht lediglich,das die Schaltung mit PNP Transistor und aber NGND,anfälliger für Oszillationen ist,welche dann die damit hergehenden Geräusche verursachen können ;) .


    (The problem with this approach is that the circuit would be very prone to oscillations/hissing/motorboat noise.)



    Wär dem bei Dir aber so,wäre eben die Schaltung kaum noch zu gebrauchen,das was Du da hast,sind halt die Störgeräusche aus der Versorgungsspannung,wie Christoph schon schrob,die würden sich nach umstricken nicht ändern.


    Natürlich ist die Umsetzung via DC-DC Converter schon Eleganter aber auch kostenintensiver,würde aber auch an den jetzigen Nebengeräuschen nicht viel ändern,setzt erst mal den Tip von Christoph um ;)

  • Vielen Dank an euch beide! Das es da schon einen Filter (Tiefpass) gibt war mir nicht bekannt. Ich bin dann aus Interesse mal auf die Suche gegangen und habe dazu einige Beiträge gelesen. Ich linke einfach mal ein paar davon hier:


    diystompboxes: DC filtering question

    diystompboxes: power supply filtering

    musikding: das lineal - hissing issue


    Für mich hat sich das Thema damit erledigt. Weitere Bauteile zu besorgen hatte ich nicht geplant. Ob sich das Rauschen noch viel reduzieren ließe ist fraglich, das kann ich nicht abschätzen. Das Pedal ist auch im jetzigen Zustand ein großer Gewinn für mich.


    Vielen Dank noch mal für Euer Feedback! Habt einen schönen Abend!


    Gruß

    Sepp

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!