Stereo Mute

  • Ich hab heute alle Teile bekommen. Und bevor ich anfange, aus Schiss zu prokrastinieren, hab ich gleich mal anfangen.
    Schnell hab ich die Entscheidung verflucht, nicht das vorgebohrte Gehäuse gekauft zu haben, denn in dem Plastikgehäuse ist wenig Platz und das Metallding krieg ich nicht gebohrt mit meinem Dremel. Nach dem Bohren musste ich dann feststellen, dass man zuerst bohren, dann denken sollte: die Teile liegen alle ziemlich nah zusammen und werden sich wohl beinahe oder tatsächlich berühren. Da ich das Gehäuse nicht wegwerfen möchte, bin ich am überlegen, wie ich die Teile voneinander isolieren kann. Habt ihr da vielleicht eine gute Idee für mich?
    Außerdem frage ich mich, wo dieser von Hendixianer erwähnte Pulldown-Widerstand an der Ausgangsbuchse hin muss. In der Skizze zum AB-Schalter liegt er zwischen den beiden Kontakten der Mono-Buchsen, aber wo muss er an der Stereobuchse hin? Nehm ich da 2 Widerstände zwischen den beiden Kontakten und dem "Ring"? Oder reicht einer? Wo?

    Wie macht ihr das überhaupt mit dem Isolieren? Irgendwie sieht es sehr merkwürdig aus, einfach die Litzen an einen Widerstand dranzulöten und das im Gehäuse rumbaumeln zu lassen. Oder ist das normal?

  • Mach doch doch einfach mal ein Foto. Das isolieren ist je nach stelle unterschiedlich.

    Ich beantworte gern jegliche Fragen zu folgenden Bausätzen so gut ich kann:

    Der Phaser | Der Angel | Muzzle | Dark Rift | 2nd Chorale | Dandy Horse | Countdown Phaser | Ojo Diablo! | Up, Down, Daddy | MoWah | Space Harp | Vutron V | CDXL Classic | Distmax | Der Buffer | Der Screamer | Engineers Thumb | Pro-Cessor | Das Browneye | DigiDelay | Ghost Device | Meat Sphere | J5Mk1 | G3 Blues | Riotte | Tonehound

  • Hm okay, also die 2 LEDs hab ich schon drin, die sind im oberen Teile des Kästchens nebeneinander. Und da müssen auch die beiden Stereo-Buchsen dazu, die auf dem Foto noch außen liegen (eine von links, eine von rechts). Die Beinchen der beiden LEDs ragen nach oben und zumindest die Klammern der rechten Buchse werden in Kontakt mit denen kommen.


    Übrigens gibts eine erste Erfolgsmeldung: bevor ich damit begonnen habe, die Ausgangsbuchse anzulöten, hab ich die LEDs getestet: sie leuchten und lassen sich mit dem Fußtaster an- und abschalten! *freu*

  • Pulldown 2x 1M von beiden Kontakten zu Masse.


    Was das Gehäuse angeht,ich weiß,das klein immer schön Platzsparend ist,dann muss man die Bauteile aber auch dementsprechend vorher genau einplanen,um Kurzschlüsse zu vermeiden.


    Bei den LED´s,kannste evtl. noch die Beinchen umbiegen und dann nen Stück Pappe zwischen legen,damit da nix die Buchsen berührt.


    Klinkenbuchsen gibts übrigens im Shop auch von Lumberg,kleine Platzsparende.


    Bei Klinkenbuchsen drauf achten,das die beim einstecken eines Steckers nochmal ein Stück auseinandergehen.


    Auch wenn das Gehäuse jetzt nur fürn Schalter ist,Metall ist immer besser,da es u.a auch gegen Einstrahlung von Aussen schützt,und so nicht zur Antenne wird.

    " Du willst keine sarkastischen Antworten ? :huh: ,dann stell keine blöden Fragen ! :D "

  • Wie macht ihr das überhaupt mit dem Isolieren? Irgendwie sieht es sehr merkwürdig aus, einfach die Litzen an einen Widerstand dranzulöten und das im Gehäuse rumbaumeln zu lassen. Oder ist das normal?

    dafür gibts schrumpfschläuche,vorher drüber ziehen,verlöten,Schrumpfschlauch über zu isolierende Stelle ziehen,warm machen,gut.

    " Du willst keine sarkastischen Antworten ? :huh: ,dann stell keine blöden Fragen ! :D "

  • Ich hab eben meinen Treter getestet und ich hab tatsächlich Sound auf Knopfdruck! Yeah! ALLERDINGS konnte ich das eben nur an einem (Mono-)Gitarrenamp getestet, nicht mit Stereo. Und nachdem Hendrixianer eben schrieb:

    "Pulldown 2x 1M von beiden Kontakten zu Masse"

    hab ich Zweifel bekommen, dass ich das ganze richtig gemacht habe. Denn wenn ich mir den ursprünglichen AB-Schalter-Plan so anschaue (https://www.musikding.de/docs/…g/abumschalter/abwire.pdf), dann hat der doch irgendwie gar keinen 2. Kanal - das was 2. Kanal sein sollte, führt von der Eingangsbuchse doch direkt zu 9V. Das hab ich so übernommen und hab das bei der Ausgangsbuchse einfach genauso gemacht, aber irgendwie kann das doch nicht stimmen, oder? Müsste das nicht eher so aussehen: s. angehängtes Bild

    Sorry, dass ich hier nochmal nachhake, aber ich krieg den Knoten im Kopf grad nicht entwirrt. =O

  • Jupp,Deine zeichnung stimmt wenns nen Mute switch Stereo sein soll,wofür da allerdings 2 LED´s in Reihe brauchst,weiß ich nicht :/


    Statt 2 Masseleitungen zu legen,kannste am Schalter einfach ne Brücke machen.


    Gruß,

    Micha

    " Du willst keine sarkastischen Antworten ? :huh: ,dann stell keine blöden Fragen ! :D "

  • Update: ich hab umgelötet. Beim ersten Einschalten hats laut geknackt, danach nicht mehr. Ist das normal? Sound wird wie gewünscht an- und abgeschaltet (Stereo hab ich noch nicht getestet).
    Am Schluss ist mir dann aufgefallen, dass die LEDs nicht mehr leuchten. Das haben sie erst wieder gemacht, als ich eine Verbindung vom Massekontakt der Eingangsbuchse zur 9V-Buchse hergestellt hab. Allerdings ist es jetzt so, dass sie LEDs immer angehen, wenn ich anschalte. Vorher haben sie das nur gemacht, wenn auch ein Kabel in der Eingangsbuchse gesteckt hat. Kann ich das beheben, indem ich das Kabel wieder an den 2. Kanal löte statt an den Massekontakt? Oder würde dadurch das Signal verändert werden? Ich trau mich nicht, das einfach auszuprobieren, weil ich keines meiner Geräte versehentlichen grillen will.

  • Hi,

    Update: ich hab umgelötet. Beim ersten Einschalten hats laut geknackt, danach nicht mehr. Ist das normal? Sound wird wie gewünscht an- und abgeschaltet (Stereo hab ich noch nicht getestet).

    Wenns jetzt nicht mehr knackt,ist doch gut,wenns allerdings immer noch knackt müssen weitere Maßnahmen getroffen werden.


    Am Schluss ist mir dann aufgefallen, dass die LEDs nicht mehr leuchten. Das haben sie erst wieder gemacht, als ich eine Verbindung vom Massekontakt der Eingangsbuchse zur 9V-Buchse hergestellt hab

    Eigentlich bekommen die LEDßs doch Ihre Masseverbindung laut Deiner Zeichnung direkt von der DC Buchse,und sind unabhängig von dern Klinkenbuchsen,die haben ja auch ne eigene Schaltebene am Schalter.


    Allerdings ist es jetzt so, dass sie LEDs immer angehen, wenn ich anschalte. Vorher haben sie das nur gemacht, wenn auch ein Kabel in der Eingangsbuchse gesteckt hat. Kann ich das beheben, indem ich das Kabel wieder an den 2. Kanal löte statt an den Massekontakt? Oder würde dadurch das Signal verändert werden? Ich trau mich nicht, das einfach auszuprobieren, weil ich keines meiner Geräte versehentlichen grillen will.

    Das die LED´s immer angehen,beim Einschalten,ist eigentlich normal bzw. üblich so,es sei denn Du hast diese über einen weiteren Schaltkontakt der Klinkenbuchse angeschlossen,dann müsste Deine Stereo Buchse aber 4 statt nur 3 Anschlüsse haben.


    Wenn dem nicht so ist,und die gingen vorher nur beim einstöpseln an,wurde über den Klinkenstecker eine fehlende Masseverbindung hergestellt.


    Mit Masseleitungen umlöten,kannste Dir nix grillen,es sei denn Du lötest die iwo an nen Pluspol der Stromversorgung.


    Gruß,

    Micha

    " Du willst keine sarkastischen Antworten ? :huh: ,dann stell keine blöden Fragen ! :D "

  • Eigentlich bekommen die LEDßs doch Ihre Masseverbindung laut Deiner Zeichnung direkt von der DC Buchse,und sind unabhängig von dern Klinkenbuchsen,die haben ja auch ne eigene Schaltebene am Schalter.

    Kann das daran liegen, dass ich das ganze nicht mit einem Netzteil, sondern mit einem 9V-Block betrieben hab?


    Das mit den LEDs ist nicht tragisch, ich fand es vorher nur praktisch, weil sich dann die LEDs nicht versehentlich anschalten konnten (beim Transport in einer Tasche oder so). Aber ich kann damit leben, wie es jetzt ist; der Schalter geht ja nicht so leicht an und aus.

    Was das Knacken angeht: das war beim erneuten Testen komplett weg. :thumbup:

  • Da haste Dir die Frage schon selber beantwortet,die Batterie ist über einen schaltkontakt der Klinkenbuchse verbunden,ist kein Stecker drin,wird die Batterie abgeschaltet um diese zu schonen.


    Da Du aber beim Einschalten mit der Batterie nur die beiden LED´s versorgst,würde ich es so lassen,denn die verbrauchen kaum was,und ja nur beim einschalten.


    Würde sagen,Operation gelungen,Patient lebt,alles gut.Gratulation.


    Viel Spass weiterhin.


    Gruß,

    Micha

    " Du willst keine sarkastischen Antworten ? :huh: ,dann stell keine blöden Fragen ! :D "

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!