Low Tide Modulator

  • Den J201 hab ich direkt auf die Platine gelötet.

    Aber guck doch mal auf das Datenblatt, da siehst du dass du zumindest laut Beschriftung des Adapters das Ding falsch herum eingelötet hast. Kontrollier aber mal besser, ob diese auch physisch mit dem SMD Bauteil übereinstimmt.

    Ich kann es auf dem Foto nicht erkennen, ob du das dort auch wie bei meinem Adapter von zwei Seiten drauflöten kannst und wo dort Drain, Source und Gate ist.

    Ansonsten würde ich auch nicht schlechte Lötstellen ausschließen, die den Durchfluss behindern.

    Ein Tipp ist noch den Gate Trimmer richtig einzustellen, da muss man ganz vorsichtig drehen, um den Sweet Spot zu finden, wo das Signal am lautesten ist.

    Dafür gibt es im PedalPCB Forum eine Anleitung für

    Low tide no modulation.....
    Wished Id never had to post here, but here we are. Bypass, mix, and level knobs work well. Gate knob is kinda weird, seems to respond to the trimpots? But the…
    forum.pedalpcb.com

  • Danke für den Hinweis, mein Adapter hat allerdings nur auf einer Seite Kontakte für den Transistor, daher gibt es gar keine Möglichkeit, ihn anders anzulöten. Auch von den Kontakten her passt es zum Datenblatt (s. Bilder): links unten D, oben G, rechts unten S.
    Am das Trim Pot hab ich auch verschiedene Einstellungen probiert, allerdings blieb das Problem des geringen Regelwegs von Mix und Volume bestehen.

    Danke für den Link zum PedalPCB Forum, habe gar nicht daran gedacht, dass die auch ein eigenes Forum für solche Fragen haben könnten.

    In einem thread beschreibt jemand das gleiche Problem für das Mix Poti, ein defekter J201 war letztendlich die Ursache. Jemand anders liefert die Referenzwerte für die anliegende Spannung am Drain und Source Kontakt des J201, ich weiß aber leider nicht, wo der andere Kontakt vom Multimeter dran gehalten werden kann für eine vergleichbare Messung der anliegenden Spannung, kannst du mir weiterhelfen?

  • Schwarze strippe an GND,Masse,rote Strippe nacheinander an die kontakte deines Jfet´s,D,G,S

    Danke dir für die Antwort trotz deiner Signatur, denn natürlich war das ne doofe Frage, ich war bloß verwirrt, weil mein Multimeter kurz rumsponn :rolleyes: Jedenfalls stimmen die Spannungen am JFET nicht mit den im Forum angegebenen überein, am 2. JFET auch nicht. Ich hab die eigentlich sehr vorsichtig gelötet, kann es trotzdem sein, dass die durchgebrannt sind / sind JFETs sehr empfindliche Bauteile?

  • Natürlich ist das möglich,gerade bei SMD.


    Biste Dir denn wirklich sicher,das die richtig herum sind,da Mellon was schrob,die wären falsch herum?!,Du kannst die zwar nicht auf dem Adapter falsch herum auflöten,aber den Adapter falsch herum einstecken,die Bezeichnungen auf dem Adapter D,S,G können nämlich sehr wohl falsch herum sein.


    Am besten wäre auch,wenn Deine Messungen mal hier postest,und im Vergleich dazu auch die aus dem anderem Forum des funktionierendem Low-Tide,


    Cheers....

  • die Ausrichtung des Adapters hat mir Klaus oben als richtig bestätigt, hier die Werte

    D 0,39V
    S 0,39V
    G 1,16V


    Referenzen aus dem Peda-PCB Forum

    D 4,5V
    S 1V
    G 0V


    Für den 2SK208 messe ich (andere Reihenfolge, da die Kontakte nicht der Aufteilung des J201 entsprechen)

    S 2,6V

    D 0V

    G 1,5V


    für den 2SK208 hat der Kommentator die Werte nicht ausgemessen aber angemerkt, dass sie in etwa denen des J201 entsprechen sollten.

  • Dann check mal bitte R15,beide Seiten Spannung gegen GND messen,an der Basis B von Q5,dürfte dann auch nix bzw nur die 0,39V ankommen

    auch bitte mal S vom J201 Widerstand gegen GND messen.


    falls auf keiner Seite vom R15 die knapp 5V anliegen,mal Verbindung R15 eine Seite zu R69 messen,und schauen ob da überhaupt die 5V anliegen,wenn nicht,fehlt Dir wohl überall VCC.

  • R15 hat 9,3V am Ende Richtung Input und Output und 1,14V am Ende Richtung J201 Transistor.
    Basis von Q5 hat ebenfalls 1,14V

    R15 obere Seite (schwarze Strippe) zur rechten Seite R69(rote Strippe) -4,46 V

    R15 obere Seite (schwarz) zur linken Seite R69 0V

    R15 untere Seite (schwarz) zur rechten Seite R69 3,6V

    R15 untere Seite (schwarz) zur linken Seite R69 8,6V

  • Ich hab mir den J201 bzw das PCB und die Leitungen nochmal genau angeguckt und der scheint doch falsch herum zu sein...

    Ich löte den um und melde mich dann wieder, sorry für die unnötige Mühe, nachdem Klaus die Position bestätigt hatte, hab ich nicht mehr wirklich hingeschaut, aber das war wohl ein Missverständnis

  • alles klar,hatte ich mich auch was vertan,VCC sinne hier 9V,die müssen an einer Seite R15 anliegen,und an Collector C, von Q5,Pinout vom Transistor gibts im Netz.


    Wieviel Spannung,hast Du an der anderen Seite vom R15,ohne gesteckten J201?


    Deine Messungen,untere Seite zur rechten Seite verstehe ich nicht ?( ,die Schwarze Strippe bleibt immer auf GND!,Du wechselst nur mit der roten Spitze die Bauteilenden.


    Auch mal bitte eine Widerstandsmessung von Source j201 gegen GND machen,wieviel Widerstand? sollte c.a 1k sein.Wenn nicht,R14 checken,geg. nachlöten.

  • Ich hab mir den J201 bzw das PCB und die Leitungen nochmal genau angeguckt und der scheint doch falsch herum zu sein...

    Ich löte den um und melde mich dann wieder, sorry für die unnötige Mühe, nachdem Klaus die Position bestätigt hatte, hab ich nicht mehr wirklich hingeschaut, aber das war wohl ein Missverständnis

    Es steht im Shop auch nicht ohne Grund bei jedem Bausatz extra dabei, dass Klaus nur bei Fragen zu zu den Teilen und eben nicht für den Aufbau Ansprechpartner ist (außer bei den Musikding Geräten natürlich)!


    KlausBr Ich möchte darum bitten dass ihr zu dem Low Tide Bausatz keine Adapter für die SMD Transistoren mehr reinpackt, da diese sowieso direkt auf die Platine gelötet werden können und es hier jetzt schon mehrfach zu Verwechselungen und falschem Einbau durch die Adapterplatinen gekommen ist


    Danke für den Link zum PedalPCB Forum, habe gar nicht daran gedacht, dass die auch ein eigenes Forum für solche Fragen haben könnten.

    Das Pedal PCB Forum ist eine sehr lebendige Community und da sind ähnlich wie hier auch sehr kompetente Menschen dabei.

    Mit dem Unterschied, dass es dort deutlich mehr aktive Leute sind und man da eben viel schneller fündig wird, insbesondere zu Pedal PCB Bausätzen natürlich und zu allem was dazu gehört :)

  • Es steht im Shop auch nicht ohne Grund bei jedem Bausatz extra dabei, dass Klaus nur bei Fragen zu zu den Teilen und eben nicht für den Aufbau Ansprechpartner ist (außer bei den Musikding Geräten natürlich)!

    War auch gar nicht als Vorwurf gemeint, ich hätte einfach selber besser schauen sollen bzw. ich habe schon jetzt viel an diesem Bausatz gelernt ^^ Auf den Fotos von Monsieur Safari sieht es so aus, als hätte er auch keine Sockel verwendet, hast du die die Adapter auch raus löten müssen und einen Tipp, wie man das am besten bewerkstelligt? Mein Problem ist, ich zwar den Lötzinn von der Unterseite abbekomme, der aber auch noch oben ein Stück die Kontakte des Adapters hochgelaufen ist und ich da nicht mit der Entlötpumpe dran komme. Entlötlitze greift auch nicht wirklich. Habe versucht, alle drei Pins gleichzeitig zu erwärmen, um den Adapter auf dem flüssigen Zinn zu ziehen, aber auch mit wenig Erfolg bisher

  • Tip:


    Erst mal mit entlötpumpe,wenn hast,danach den Rest mit entlötlitze raus ziehen.


    Ich mach das selber nur mit Entlötpumpe,wenn das Bauteil dann doch noch fest ist,gehe ich hin,mit Daumen und Zeigefinger der Linken Hand das Bauteil gepackt,dann mit dem Lötkolben schnell und abwechselnd die 3 Lötpunkte erwärmen,während ich mit den anderen Fingern der linken Hand oder mit dem Fingerknöchel,das Bauteil von der PCB wegdrücke,herauslöse.

  • War auch gar nicht als Vorwurf gemeint, ich hätte einfach selber besser schauen sollen bzw. ich habe schon jetzt viel an diesem Bausatz gelernt ^^ Auf den Fotos von Monsieur Safari sieht es so aus, als hätte er auch keine Sockel verwendet, hast du die die Adapter auch raus löten müssen und einen Tipp, wie man das am besten bewerkstelligt?

    So wie Hendrix gesagt hat ;)

    Es ist meiner Erfahrung nach aber deutlich einfacher das SMD Teilchen runterzulöten und anschließend auf die Hauptplatine zu machen, als den Adapter sauber abzubekommen.

    Hab ich jedenfalls am Ende so gemacht, nachdem der Versuch den Adapter abzulöten gescheitert war, weil die Lötaugen dann auch raus waren ;)

    Der Adapter kann auch ohne FET stecken bleiben.


    Das kam auch nicht als Vorwurf bei mir an.

    Hab nur gesagt wie es ist, auch aus Erfahrung heraus.

    Aber ein paar Sockel in den Bausatz zu packen wäre natürlich auch eine Alternative.

  • Es ist meiner Erfahrung nach aber deutlich einfacher das SMD Teilchen runterzulöten und anschließend auf die Hauptplatine zu machen, als den Adapter sauber abzubekommen.

    Hab ich jedenfalls am Ende so gemacht, nachdem der Versuch den Adapter abzulöten gescheitert war, weil die Lötaugen dann auch raus waren ;)

    Der Adapter kann auch ohne FET stecken bleiben.

    dann kannste die Beinchen vom Adapter auch abschneiden und die Reste mit der Entlötpumpe raus saugen,geht Astrein ;)


    Wenns den SMD Kack von der Adapterpcb ablötest,pass auf,das das Ding nicht mit der Pumpe einsaugst :D


    beim entlöten gilt:Nie zu lange drauf halten,lieber mehrmals kurz,sonst lösen sich die Lötaugen,Leiterbahnen.

  • Aber ein paar Sockel in den Bausatz zu packen wäre natürlich auch eine Alternative

    Hat Klaus sogar gemacht, ich hab nur nicht geschaltet, dass man ja auch so einen Adapter sockeln könnte, weil die bei mir im Kopf so fest mit der mir bekannten Transistorform assoziiert waren :sleeping:


    beim entlöten gilt:Nie zu lange drauf halten,lieber mehrmals kurz,sonst lösen sich die Lötaugen,Leiterbahnen.

    natürlich ist mir genau das soeben passiert :| Ich hab mal wieder Bilder angefügt und gegoogelt, was ich für Optionen habe.
    Da Mellon wohl was Ähnliches passiert ist (allerdings konnte er den Adapter ja offenbar stecken lassen), meine Frage: Muss ich überhaupt etwas machen?
    Überbrücken mit Litze wäre ja eine Option, allerdings sehe auf dem PCB überhaupt nur zwei Pfade für den Gate Anschluss des JFETs, an Source und Drain entdecke ich jeweils nur eine Bahn, deshalb wüsste ich gar nicht, wo ich die hinführen sollte :/

    Ansonsten nochmal vielen Dank euch beiden für eure Geduld und Zeit, ich bin selber schon latent genervt von meinem Murks hier, allerdings ist auch mein Ehrgeiz gepackt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!