Fender Kanäle mit Loop-Switcher schaltbar machen

  • Hiho!

    Ich habe vor ein paar Wochen endlich meinen Traum-Amp (Fender Bassbreaker 30r) bekommen und liebe dieses Teil einfach. Deswegen will ich jetzt über die Feiertage mein Pedalboard neu strukturieren und in dem Zuge am liebsten auch den Verstärker über meinen Loop-Switcher (Harley Benton PXL8 pro) schaltbar machen.

    Beim Auspacken des Amps war ich schon sehr überrascht, dass der Fußschalter zwar 2 Schalter hat, das ganze aber über eine Mono-Klinke geregelt wird. Scheint so - so hab ich dann bei meiner Recherche gelernt - bei Fender Standard zu sein. Jetzt frage ich mich aber, ob bzw. wie ich denn mit meinem Loop-Switcher, der 2 Trigger hat, alle Schaltoptionen damit realisieren kann?

    Ich hänge mal den Schaltplan des originalen Footswitches an, genauso wie einen Mod, den ich in einem Forum gefunden habe. Anscheinend scheint das zu funktionieren, allerdings gab es da wohl Probleme mit der Erdung wie ich das verstanden habe.

    Kann das so funktionieren? Also dass ich mit einem Y-Kabel die zwei Trigger in die Stereoklinke führe und dann den originalen Fußschalter nicht mehr brauche?

    Grüße!

  • Nö, die Klinkenbuchsen können ruhig unisoliert sein. Aber falls sie in ein Metallgehäuse verbaut werden und das ganze auf nem Pedalboard landet, dann ist es doch evtl. besser isolierte zu nehmen. Ich meine, für den Fall um ungewollte Masseschleifen zu vermeiden, falls sich mal Gehäusen berühren sollten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!