Angry Carlos bleibt stumm

  • Guten Abend Zusammen,


    ich habe den Feiertag einmal genutzt, um den Angry Carlos zusammen zu löten. Das ging mir auch einigermaßen gut von der Hand. Mit etwas mehr Temperatur an der Lötspitze war das auch nicht mehr so eine Qual. Aber warten wir mal ab, was die Experten sagen. Fotos sind unten.


    Hier der Link zum Schaltplan


    https://pcbguitarmania.com/wp-content/uploads/2018/07/Angry-Carlos.pdf


    Jetzt habe ich alles zusammen gebaut, aber beim ersten Test blieb der Effekt stumm.


    Die LED leuchtet, wenn ich den Fußschalter antrete. Aber z.B. die LEDs zum Clipping leuchten nicht. Ist das normal? Damit kenne ich mich noch nicht aus. Jetzt habe ich angefangen alles durch zu messen.


    Die 9V liegen am Eingang an der Platte an. Auch der IC hat so wie bei meinem anderen Projekt 4,52, bzw. 9V auf der 8 anliegen. Bei C7 liegen am + noch 4,52 V an. Am - ist nichts zu messen.


    Kann es sein, das der Kondensator defekt ist?


    Hat noch jemand einen anderen Tip, was ich nochmal messen sollte?


    Viele Dank für eure Ratschläge Björn


  • Hi Björn,

    sinnvoll wären sicher die Spannungen an allen 8 Pins gegen Ground. Die Schaltung ist extrem simpel, da gibt es eigentlich kaum Fallstricke. Deshalb hab ich mal die Verdrahtung von Buchsen und Schalter in Verdacht. Du hast noch nicht gesagt, ob denn Bypass-Signal kommt. Passt das denn?

    Bitte zeig uns nochmal detaillierter die Verdrahtung der Buchsen zu Platine und Switch und leg noch die restlichen Spannungen nach.

    Keine Sorge, kriegen wir hin.

    Dass ein Kondensator defekt ist ist wirklich sehr unwahrscheinlich, dramatisch wahrscheinlicher ist ein Fehler beim Zusammenbau.


    Lieben Gruß,
    Max <3

  • Hi Max,


    also Bypass geht.


    Wenn ich das jetzt noch richtig im Kopf habe lagen am IC an 1,2,5,6 und 7 ca. 4,52V an, an 3 die Hälfte 2,26V, an 4 0V und an 8 ca. 9V. Die exakten Werte kann ich morgen nachliefern.


    So ähnlich waren die Werte aber bei meinem Glory Hole auch.


    Fotos von der Verkabelung kann ich auch morgen nachlegen. Hab das Pedal im Proberaum gelassen. Den optionalen C13 Kondensator habe ich über einen Schalter eingebaut. Dann kann ich den Wahlweise hinzu schalten, oder raus nehmen. Kann das daran liegen? Im Schaltplan sah das für mich machbar aus.


    Viele Grüße Björn

  • Hi zusammen,

    Doku gibt an,mindestens 2 zu installieren,die anderen beiden dann zu brücken,oder halt 4 Dioden einlöten.

    Brauchst du doch nicht. Die sind doch nur Hardclipping-Dioden parallel gegen Ground. Auch ohne die muss Signal kommen.

    Den optionalen C13 Kondensator habe ich über einen Schalter eingebaut. Dann kann ich den Wahlweise hinzu schalten, oder raus nehmen. Kann das daran liegen?

    Nein. C13 ist parallel zu Ground und formt einen Tiefpass mit dem Tone-Regler und C8. Ändert die Grenzfrequenz. Aber egal ob mit oder ohne C13, Signal muss rauskommen. Außer natürlich, du hättest den Schalter so falsch angeschlossen, dass du das Signal komplett auf Masse gelegt hast. Lass den Schalter inkl. C13 einfach mal für den Anfang weg. Das ist eine potentielle Fehlerquelle weniger.


    Lieben Gruß,
    Max <3

  • Moin,


    danke für die Tipps. Den Schalter an C13 löte ich später mal aus, so dass C13 leer bleibt. Hatte den Schalter aber mit einem Widerstand und einer led an 9V getestet. Das hatte funktioniert.


    Fotos von der Verkabelung folgen später.


    Viele Grüße

    Björn

  • Hallo Zusammen,


    ich habe den von mir gedachten Schalter für C13 ausgebaut. Jetzt funktioniert das Pedal. Da war irgendwas im Argen. Mächtige Zerre, vor allem an meinem Fender HotRod. An meinem Valvestate klingt das Pedal gut, aber nicht so groß wie mit Röhren.


    Ich hatte gestern Abend viel zu tun und keine Zeit im Detail den Strom nochmal zu messen. Aber die eingebauten zusätzlichen LEDs zum clippen leuchten nicht. Auch ändert sich am Sound nichts, wenn ich an dem Schalter von den 2 LED auf die Mittelstellung gehe, oder auf die 4 leeren Steckplätze für die Dioden D5 bis D8. Ist das so richtig?


    Ich messe später nochmal nach.

    Auf den Fotos ist der Schalter noch drin.




    Viele Grüße Björn

  • Das ist eigentlich in Ordnung. Kannst du mal schauen, dass es der richtige Schaltertyp ist? Miss mal mit dem Multimeter den Durchgang bei beiden Schalterstellungen. Beim SPDT-Schalter wechselt die Verbindung vom gemeinsamen Mittelpol zum jeweils anderen äußeren Pol. Die beiden äußeren Pole sind nie miteinander verbunden. Check das mal, nicht, dass du den falschen Schaltertyp gekauft hast.

    Lieben Gruß,

    Max

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!