DigiDelay Rauscht

  • Shit. Der Boden der Tatsachen ist kalt und hart :(


    So geil dieses Delay auch ist. So viel spaß es auch macht, gegen ein Delay zu grooven. Wenn man dann das delay aus der loop nimmt und kein rauschen hat ist auf der Stelle klar, dass dieses Gerät ein NO-GO ist!!!! Selbst wenn ich das Rauschen um den nen faktor vier oderso drosseln kann... dann wäre das immer noch zu viel um ernsthaft brauchbar zu sein.


    Wenn die Tage niemand nen Rat hat, dann wird das Gerät Teilespender. Eh ich mich in 2 monaten wieder ärgere!

  • @cebersp gerade hab ich das delay mal wieder auf dem Board und mache mir gedanken darüber. Leider habe ich keine LEDs verbaut, an denen ich sehen könnte ob er in den begrenzer geht. Bei mir sind es jeweils zwei germanium dioden. Allerdings kann ich das signal doch ziemlich stark boosten ohne, dass die qualität darunter leidet. Am schönsten wäre es, das direkt signal nicht da durch leiten zu müssen und dann noch ein analogen Level regler am ein und ausgang zu haben.


    Ne einfache schaltung für so ne art gradiellen kompressor und anti-kompressor gibt es nicht oder? Der müsste ja nicht wirklich wie ein echter kompressor mit feedback regeln sondern soll bei einem signal von 0 bis 1 den mittleren wert nicht auf 0,5 sondern zB. auf 0,8 abbilden. Und hinter dem teil dann 0,8 wiedeer auf 0,5 zurück mappen.

    Hi Simon,
    ich muss sagen, bin etwas geschockt! Wir schreiben hier hin und her über bit-Auflösung und Pre-Emphasis und was noch alles und irgendwann kommt zutage, dass Du da irgendwas anderes verbaut hast statt der LEDs. Das macht ja jede Mühe zunichte.
    Gruß Christof

  • Äh? Das entspricht der Anleitung und den mitgelieferten Bauteilen...
    Außerdem hab ich mittlerweile LEDs drin und es hilft exakt null.


    Ich hab Geld und Zeit verballert. Bin frustriert und habe ein perfekt funktionierendes delay. Es ist einfach scheiße! Es rauscht so sehr, dass es nicht tragbar ist.

  • Äh? Das entspricht der Anleitung und den mitgelieferten Bauteilen...
    Außerdem hab ich mittlerweile LEDs drin und es hilft exakt null.


    Ich hab Geld und Zeit verballert. Bin frustriert und habe ein perfekt funktionierendes delay. Es ist einfach scheiße! Es rauscht so sehr, dass es nicht tragbar ist.

    Hm, die 1N4148 aus der Anleitung DigiDelayConstructionGuide (electricdruid.net) sind Siliziumdioden. Ich hatte nur den Schaltplan angeschaut. Die 2*Silizium werden auch irgendwo bei 1,3V rauskommen. Wenn's Germanium wäre, wäre es deutlich weniger und dann müssten es immerhin welche sein, die den intern vorgegebenen Begrenzungsstrom des Opamp aushalten. Ich nehme jetzt mal an, dass Du hier keinen anderen genommen hast.


    Habe jetzt gerade erst diesen Gitarrenmod angesehen. Der ist ja eine schräge Verzweiflungstat, denn er setzt den Pegel NACH den Begrenzerdioden hoch, womit die ja völlig witzlos werden. Da hat jemand nachträglich was zu retten versucht, statt die Verstärkung in IC1.1 zu legen. Ursprünglich haben diese Dioden den Sinn, dass sie einigermaßen "schönes" Overdrive machen sollen, anstatt den ADC, der eine Amplitude von 3,3V/2 =1,6500V verarbeiten kann, hart zu übersteuern. Damit kann man die 12 bits besser ausnützen, indem man "relativ häufig" die Dioden übersteuert. Jedoch nur, wenn die Dioden eben bei 1,6V begrenzen und schon gar nicht, wenn man vor dem ADC das Signal nochmal verstärkt.
    Du könntest ein zweites Paar LEDs rot hinter IC3.1 antiparallel über C=100µf gegen Masse setzen. Ich würde noch einen Widerstand (z.B. 1k, experimentieren) davorsetzen, denn ich weiß nicht genau, wie die Strombegrenzung von dem opamp reagiert. Du musst die wirklich so ausnützen, dass sie manchmal leuchten.


    An so eine Schaltung mit bestenfalls 12bit Auflösung (Wie oben geschrieben real eher 10bit) (32kHz Abtastrate) kann man natürlich nicht die selben Maßstäbe legen, wie an Musikelektronik allgemein mit allermindestens 16bit und heute bei Gitarrenelektronik im Wandler >=24bit.


    Du könntest ja eine weitere Bewertung hinsichtlich Rauschen bei dem Bausatz bei Musikding hinterlegen.
    Gruß und gutes Verkraften.... Christof

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!