Funklautsprecher: Welche Hersteller könnt Ihr empfehlen?

  • Moin Leute! Ich brauche bitte Eure Hilfe. Ich will mir neue Funk Boxen kaufen, um dem Kabelsalat endlich ein Ende zu bereiten. Da ich aber bis jetzt immer nur normale Lautsprecher hatte, stehe ich auf dem Schlauch. Ich schon hier gesucht aber Stiftung Warentest scheint das Thema noch nicht bearbeitet zu haben:
    http://www.test.de/Lautsprecher-5…kino-4633261-0/

    Soweit ich weiß, gibt es von der Stiftung Warentest also noch keine Funklautsprecher Tests. Könnte Ihr denn einen bestimmten Hersteller empfehlen? Ich habe mal ein wenig gesucht und mir einige Modelle angesehen: http://www.funklautsprecher.net/ ABER: Was mich etwas irritiert ist die Tatsache, dass ich viele komische Marken finde: Lexfield, VSG, Marmitek und Auna? WTF?? Gibt es denn nicht solide ordentliche Funklautsprecher von Philips oder Sony?

    Und noch eine Frage: Ist für die drahtlose Übertragung eher Funk oder WLAN besser? Hat das mal jemand getestet und kann über entsprechende Erfahrungen berichten?

  • Quote from BUGAGA;352716

    Moin Leute! Ich brauche bitte Eure Hilfe. Ich will mir neue Funk Boxen kaufen, um dem Kabelsalat endlich ein Ende zu bereiten. Da ich aber bis jetzt immer nur normale Lautsprecher hatte, stehe ich auf dem Schlauch.

    Du sparst kein Kabel ein. Irgend woher muß ja der Strom kommen, den der Lautsprecher verheizen soll.

  • Dass der Strom nicht über Funk kommt, ist ja wohl klar. Aber diese Aussage ist ja wohl sowas von falsch:

    Quote from meikel;352731

    Du sparst kein Kabel ein.

    Natürlich spart man bei drahtlosen Lautsprechern am Kabel!

  • Per Funk kann man grundsätzlich analoge oder digitale Signale übertragen - letzteres natürlich, ebenso wie bei WLAN, verlustfrei.
    Was ist denn die Signalquelle? Wenn die eh digital ist, würde ich auf WLAN setzen. Der kleine Vorteil entsprechender "Funklautsprecher" ist aber doch bloß, dass der Empfänger im Gehäuse integriert ist. Wenn du einen separaten verwendest, kannst du beliebige Aktivboxen aus dem Studiobereich dranhängen, da kann man die Qualität ja gut einschätzen. Billiger wird das vermutlich auch noch.


    Ein etwas älterer Text, der das ganze aufdröselt: http://www.heise.de/ct/artikel/Music-in-the-Air-289766.html


    Kann jemand eine konkrete WLAN-Lösung empfehlen? Ich hab auch immer mal wieder überlegt, aus dem Wohnzimmer die Strippen zu verbannen. Bei mir geht es ganz simpel um ein älteres Laptop und Aktivboxen mit analogen Eingängen, die auf der anderen Seite des Wohnzimmers stehen. An einer analogen Umschaltbox hängen die sowieso, weil da auch noch CD-Player, Audio-PC usw drüber laufen (die bleiben auch direkt verkabelt, nur das Laptop steht halt weiter weg). Ich bräuchte also im Grunde nichtmal separate Empfänger für linke und rechte Box...

    mfg, Immo

  • Quote from BUGAGA;352739

    Dass der Strom nicht über Funk kommt, ist ja wohl klar. Aber diese Aussage ist ja wohl sowas von falsch:
    Natürlich spart man bei drahtlosen Lautsprechern am Kabel!


    Nein, verdammt noch mal. Schalte Deine drahtlosen Hirnzellen ein, bevor Du schreibst.
    Am Lautsprecher hängt nach wie vor ein Kabel, weil ein Lautsprecher ohne amplitudenmodulierten Strom nun mal nicht funktioniert. Kabel ist so oder so dran: entweder das Lautsprecherkabel oder das Stromkabel. Was Du an Lautsprecherkabel einsparst, steckt als Stromkabel in der Wand oder liegt als Verlängerungskabel rum. Jut, Du sparst dann etwas Kabel, wenn Du jede Box noch beleuchten möchtest, weil das Stromkabel ja schon mal vorhanden ist.

  • Meikel, laber doch bitte mal nicht einfach drauf los... Das Stromkabel dürfte seine Steckdose auf der Wand finden, wo die Lautsprecher stehen. Wer die Audioquelle aber gegenüber hat, wie ich es oben beschrieben habe, der möchte nicht meterlange Kabel quer durch sein Wohnzimmer legen. Vorstellbar? Wie war das mit dem Hirnzellen einschalten?
    Schonmal davon gehört, dass Leute ihre Musiksammlung auf eine NAS-Platte packen und vom ganzen Haus aus darauf zugreifen können? Ist nicht mehr alles so, wie in der guten alten Zeit...

    [Blocked Image: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/images/tour-10-02-gross.jpg]

  • Quote from roseblood11;352754

    Meikel, laber doch bitte mal nicht einfach drauf los...


    Lern lesen, Immo.

    Quote

    Das Stromkabel dürfte seine Steckdose auf der Wand finden, wo die Lautsprecher stehen.


    Der Fragesteller fragte nach Funklautsprechern. Bei Funklautsprechern sparste genauso viel Kabel ein, wie bei Funkmäusen. Und auf der Bühne erst - alles kabellos...

    An meinem Arbeitsplatz gibt es ca. 50 Steckdosen, die alle belegt sind (Steckernetzteil oder normales Kabel). Und da lese ich was von einer drahtlosen Maus (in der Reklame) oder über drahtlose Tonboxen (hier im Forum). Selten so gelacht.

  • Quote from meikel;352756

    Bei Funklautsprechern sparste genauso viel Kabel ein, wie bei Funkmäusen.

    Bei meiner Funkmaus ist das genau ein eingespartes Kabel, macht 100%. Kannst du mal den Schlauch, auf dem du grad stehst, einsparen?

    Ganz ehrlich, du hast doch zum Thema des Threaderöffners nichts konstruktives beizutragen. Wenn du was schwätzen willst, mach doch im OT-Bereich einen Thread auf, statt diesen hier vollzuspammen.

  • Quote from roseblood11;352757

    Bei meiner Funkmaus ist das genau ein eingespartes Kabel, macht 100%. Kannst du mal den Schlauch, auf dem du grad stehst, einsparen?


    Bitte was? Du betrachtest ne Lücke von 30cm als drahtlos? Meine Fresse...
    [...]
    Ich werde Euren SPAM mal paar Wochen filtern.

  • Quote from meikel;352758

    Ich werde Euren SPAM mal paar Wochen filtern.

    JETZT mach ich mir ein Bier auf... :cool:

  • Danke roseblood für Deine Tipps und den Link. Die Signalquelle ist digital. Wenn auch digitale Signale verlustfrei übertragen werden, gibt es dann einen bestimmt Grund, dass Du WLAN bevorzugst?

    Danke meikel für Deinen Kampf gegen Funk- und WLAN-Lautsprecher, auch wenn ich nicht ganz nachvollziehen kann, warum Du ihn so verbittert führst. Mit Funk und WLAN spart man Kabel und verkleinert den Kabelsalat. Und selbst wenn es nur um die 30 cm von roseblood geht: Du kannst aus der Ferne kaum beurteilen wie Raum und Arbeitsflächen anderer User aufgeteilt sind und ob es für sie sinnvoll ist ihre Signale via Funk zu übertragen.

  • Quote from BUGAGA;352774

    Danke roseblood für Deine Tipps und den Link. Die Signalquelle ist digital. Wenn auch digitale Signale verlustfrei übertragen werden, gibt es dann einen bestimmt Grund, dass Du WLAN bevorzugst?

    Nur weil es universeller nutzbar ist. Wenn du es nur für diese eine Anwendung brauchst, kannst du vermutlich einfach auf den Preis gucken. Aber auch da wird WLAN vermutlich gewinnen. Wenn du konkrete Geräte gefunden hast, gib doch hier bitte mal Rückmeldung...

    mfg, Immo

  • Also Funklautsprecher gibt auf jeden Fall auch von Canton oder JBL. Hab so was im Heimkino drin, weil der Raum zu lang ist und ich kein Bock habe Kabel zu verlegen.

  • es gibt vier mögliche Übertragungswege:

    - Bluetooth, kann jedes Handy. Bloß ist die Qualität je nach Empfänger sehr mäßig, Kann aber auch recht gut sein. Vorteil: Man braucht nur den Empfänger, den man an jede Stereoanlage oder aktive Speaker anschließen kann

    - Funklautsprecher mit digitaler Übertragung. Das sind soweit ich weiß alles geschlossene Systeme, man müsste also den zugehörigen Sender verwenden. Wenn man das Signal da nicht digital rein kriegt, hat man einen unnötigen Wandlungsschritt.

    - Funklautsprecher mit analoger Übertragung. Mitgelieferten Sender an den Kopfhörerausgang hängen... Problemlos, aber das Ding hängt da halt dran. Außerdem begrenzt die Qualität des anaogen Ausgangs am Handy das Ergebnis

    - Wifi, kann ja jedes Handy. Müsste mit dem o.g. WLAN Repeater von Fritz technisch eigentlich gehen, ob es die passende Software für's Handy gibt weiß ich nicht. Hätte halt den Vorteil, dass es mit jedem Verstärker/Lautsprecher funktioniert. Alternative wäre das Sonos-System, das sind aktive Lautsprecher mit integriertem Wifi-Empfänger. Soll gut funktionieren, dürfte aber die teuerste Lösung sein.

    mfg, Immo

  • Nachtrag: Hab grad mit dem Fritz Wlan Repeater N/G herumgespielt. Man kann Musikdateien vom Handy ganz einfach mit der App "2player" über den Repeater abspielen.

  • Neben Sonos kann ich noch die Raumfeld Lautsprecher empfehlen: http://www.teufel.de/funklautsprecher.html
    Die funken ebenfalls über WLAN und die Qualität ist wirklich ausgezeichnet. Also mit Kabel kann ich keinen Unterschied erkennen, die Qualität ist dieselbe. Ich verwende die Raumfeld Stereo M. Finde das Lautsprecher Sortiment dort irgendwie ansprechender als bei Sonos.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!