Erfahrungen mit ProMusicTools.com?

  • Kann ich bestätigen, dass "der Kram" als neu wieder ausgeliefert wird. Außnahme ist, wenn Artikel sichtlich "beschädigt" sind. Aber normale B-Ware wird als neu deklariert. Ist denke ich aber überall so.

  • Hallo Leute.
    Der Laden hat den Schwerpunkt Versandhandel.
    Nach Terminabsprache ist wohl auch was vor Ort möglich.


    Zum Versandhandel kann ich folgendes sagen:
    Bei ausverkaufter preisgünstiger Ware soll man Alternativangebote erfragen, die preislich absolut keine Alternative sind! Dies ist bei mir mehrfach bei verschiedenen(!) Artikel über einen Zeitraum von Monaten(!) vorgekommen. Macht auf mich den Einruck von Lockangeboten.


    Irgendwann habe ich dann doch dort gekauft bzw. bestellt.
    Nach meiner Erfahrung werden im Netz/Onlineshop auch Waren angeboten, die nicht vorrätig, geschweige denn schon bestellt sind. Der ganze Apparat setzt sich erst bei einer Vorrauszahlung in Gang und man wartet und wartet. Lieferzeiten werden nicht eingehalten.
    Service gleich Null, schlechte Kommunikation.
    Finger weg!

  • Ich wohn zwar in der Stadt aber in die Gegend komme ich seit ich zwei drei Straßen weiter gearbeitet hatte nicht mehr. Wusste gar nicht, dass es da einen richtig Laden von denen gibt.


    Hier gibts eine Bewertung:
    https://plus.google.com/104529…1026614/about?hl=de&gl=de


    Beim nächsten Bedarf schaue ich mir den Shop doch mal genauer an. Das mit der Absprache verstehe ich nicht, wenn Öffnungszeiten auf der Webseite angegeben werden.

  • Hi,


    über Promusictools oder auch Pro music tools kann ich leider nur negativ berichten. Gekauft habe ich da am 17.12.14 einen musicman big al. Dazu wollt ich nen anderes pickguard, also gleich mitbestellt. Kostet über 60 Euro, aber wenn man sich endlich mal den Traumbass kaufen kann..so what. Der Bass hatte einen- sagen wir im Vergleich zu amerikanischen Angeboten- fairen Preis. Was dann passierte, war nicht mehr so `pro´ wie es im Firmennamen klingt.
    Die Saitenlage eines Instruments in der Preisklasse sollte eigentlich ausreichend voreingestellt sein. Pustekuchen. Da klapperte und schnarrte es. Aber das kannte ich leider schon, wenn auch nicht bei Instrumenten zu diesem Preis. Wer das Einstellen seines Instruments nicht selber beherrscht, wird da schnell nochmal ne halbe Arbeitsstunde im Shop draufrechnen dürfen. Das kriegte ich aber alles wie gewohnt selber hin. Zubehör beim Bass? Truss Rod key? Brückenschlüssel? Pustekuchen. Auch noch ok. Hammer war aber das cash abgedrückte pickguard. Das ist nämlich bis heute, über 9 Wochen später, nicht geliefert. Auskunft beim Kauf zur Lieferdauer: 3-6 Wochen maximal. Für die Schnarcherei beim US-Dealer kann auch pro mt nichts, allerdings wärs cool gewesen, den Mist auch mit mir zu kommunizieren. Nichts. Anruf. `Wir kümmern uns drum und melden uns´. Pustekuchen. Danach ne Mail. Again blowcake. Anruf 2 mit dringender Bitte um Rücküberweisung und ausgesprochenem Rücktritt vom Kauf. Reaktion: so einfach geht das nicht, wir haben korrekt bestellt.. Ich hab meine Bankverbindung angegeben und warte jetzt mal 4-5 Tage, wenn nichts kommt werde ich weiter telefonisch nerven.
    Fazit: Preis voll ok, Service freundlich aber absolut unprofessionell. Das gilt es auch hinsichtlich von eventuellen Garantieabwicklungen zu bedenken. Ich würd beim großen T ordern, wenns denn geht. Auch gut wars beim Musicstore in Köln. Da kann man ziemlich cool in 4 Kabinen antesten. Mein Cornershop konnte bei dem Preis damals nicht mithalten. Mit der Qualität seiner Instrumente und dem Service aber schon lange.

  • promusictools nicht empfehlenswert: habe eine hochwertige Gitarre bestellt. Sehr gute Verkaufsabteilung. Leider hat sie Erwartungen nicht erfüllt. Habe Widerrufsrecht ins Anspruch genommen, Geld sollte innerhalb von 14 Tagen erstattet werden. Seit 1. Monat warte ich bereits erfolglos darauf. Angelegenheit für den Anwalt. Da ist man bei Thomann oder Musicstore viel besser bediennt, Auch bei Widerruf.

  • Hallo Roman,

    schön dass du da bist. Ich bin Simon....

    Da ist man bei Thomann oder Musicstore viel besser bediennt, Auch bei Widerruf.

    Thomann schreibt gern stillschweigend das Geld auf dem Kundenkonto gut. Um da ran zu kommen gibt es keine UI. Man muss sich bei weiteren bestellungen textuell auf die rückerstattung beziehen... sonderlich kundenfreundlich ist das nicht.

  • Ich find Thomann ja auch Kundenfreundlich. Aber wenn ich mit Ware bei Thomann nicht zufrieden bin, dann bestell ich oft direkt was anderes. Und wenn ich jetzt nicht noch auf Banken warten will, dann muss ich es mir gutschreiben lassen (was ich die letzten 2-3mal getan hab). Um nun aber das geld der gutschrift zu nutzen muss man explizit darauf textuell hinweisen. Einmal hab ich es nicht gemacht, da haben sie einfach weiteres geld eingezogen und nix verrechnet...

  • Thomann schreibt gern stillschweigend das Geld auf dem Kundenkonto gut. Um da ran zu kommen gibt es keine UI. Man muss sich bei weiteren bestellungen textuell auf die rückerstattung beziehen... sonderlich kundenfreundlich ist das nicht.

    Hallo simon,

    es ist mir 2x vorgekommen, beim Thomann die Ware zurückzusenden. Das Gekld war zumlich umgehend zurück bei mir.
    Viele Grüße, Ro

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!